Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

28.03.2017 – 12:49

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Groß-Buchholz: Männer versuchen Pfandflaschen zu stehlen - Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots)

Zwei Männer haben am späten Montagabend (27.03.2017) gegen 22:30 Uhr versucht, Pfandflaschen und Desinfektionsmittel aus einem Krankenhaus an der Carl-Neuberg-Straße zu stehlen. Bei der Flucht hat einer der Täter mit einer Schreckschusswaffe in Richtung eines Sicherheitsmitarbeiters geschossen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten zwei Mitarbeiter (25 und 39 Jahre alt) eines Sicherheitsunternehmens zwei Verdächtige auf dem Klinikgelände entdeckt, die leere Pfandflaschen in Plastiktüten bei sich trugen. Bei der Annäherung bemerkten die Sicherheitsangestellten, dass es Flaschen der Einrichtung waren. Nachdem sie die beiden angesprochen hatten, räumten diese den Diebstahl der Pfandflaschen und eines Desinfektionsspenders ein.

Im weiteren Verlauf warteten die Mitarbeiter mit den Männern auf dem Gelände auf die alarmierte Polizei. Plötzlich zog einer der Täter eine Schreckschusswaffe, lud diese durch und zielte in Richtung des Kopfes des 39-Jährigen. Anschließend schoss er einmal mit der Waffe, wodurch es einen lauten Knall gab. Die Täter konnten ohne Beute in Richtung der Straßenbahnhaltestelle Medizinische Hochschule flüchten. Eine sofortige Fahndung verlief ohne Erfolg. Der Sicherheitsmitarbeiter wurde bei der Schreckschussabgabe leicht verletzt.

Die Gesuchten haben ein ähnliches Aussehen - möglicherweise sind es Brüder. Sie sind etwa Mitte bis Ende 30, zirka 1,75 Meter groß und schlank. Einer hatte einen Dreitagebart und trug eine olivgrüne Jacke. Sein Komplize war mit einer dunklen Jacke und einem schwarzen Rucksack bekleidet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zum Polizeikommissariat Südstadt unter der Rufnummer 0511 109-3217 aufzunehmen. /has, zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Philipp Hasse
Telefon: 0511 109-1042
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung