Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

12.06.2019 – 12:48

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen: Nach Zeugenhinweis: Zwei mutmaßliche Kfz-Aufbrecher gestellt

Viersen: (ots)

Dank des Hinweises eines Zeugen gelang Einsatzkräften der Polizeiwache Viersen die vorläufige Festnahme von zwei verdächtigen Dieben. Am Mittwoch um kurz nach Mitternacht informierte ein aufmerksamer Zeuge die Polizei, dass zwei junge Männer sich auf der Vorster Straße an einem geparkten Auto zu schaffen machten. Der Anwohner war aufmerksam geworden, da die beiden Männer versehentlich die Hupe des begutachteten Pkw betätigt und so auf sich aufmerksam gemacht hatten. Der Zeuge konnte eine gute Beschreibung der beiden mittlerweile Geflüchteten abgeben. Die Fahndung nach den Beschriebenen wurde auf der Straße Hormesfeld erfolgreich beendet. Die Einsatzkräfte nahmen zwei 16 und 18 Jahre alte Viersener vorläufig fest. Die Jungs gaben zu, in dem nicht verschlossenen Fahrzeug ergebnislos nach Wertgegenständen gesucht zu haben. Der 18-jährige hatte zudem Konsummengen Marihuana bei sich, was ihm eine zusätzliche Strafanzeige wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz beschert. Die Ermittlungen dauern an./ah (683)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen