Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

12.06.2019 – 12:39

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Brüggen/Niederkrüchten: Neuerlicher Fall von Jagdwilderei- Muttertier verendet- Kitze unauffindbar

Brüggen/Niederkrüchten: (ots)

Erneut ist ein Fall von Jagdwilderei in Brüggen bekannt geworden. Wir hatten bereits am 07.06. in unserer Meldung 664 über ein angeschossenes Muttertier berichtet, das erlegt werden musste. Die Kitze der Ricke blieben unauffindbar.

Am Dienstagnachmittag erstattete ein Jagdpächter Strafanzeige wegen Verdachts der Jagdwilderei. In seinem Revier, das an den Eichenweg in Brüggen und den Diesberg in Overhetfeld grenzt, war bereits am 4. Juni ein totes Reh entdeckt worden. Die Ricke, die ebenfalls Kitze haben dürfte, wies eine Schussverletzung an der Schulter auf und war mutmaßlich bereits einige Tage vor dem Auffinden im Wald verendet. Eine Suche nach den Kitzen war ergebnislos verlaufen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0./ah (681)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen