PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Olpe mehr verpassen.

18.02.2021 – 15:01

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Siegen, der Mordkommission Hagen und der Kreispolizeibehörde Olpe/ Mann durch Messerstiche in den Oberkörper verletzt

Wenden (ots)

Derzeit ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes gegen eine Frau aus Wenden. Nach bisherigen Ermittlungen rief deren Ehemann am 17.02.2021 gegen drei Uhr morgens die Rettungsleitstelle an und teilte mit, dass er von seiner Ehefrau mit einem Messer verletzt worden sei. Bei Eintreffen eines Rettungswagens und der Polizei fanden sie den Mann blutend und ansprechbar in der gemeinsamen Wohnung vor. Die Hintergründe der Tat sind noch nicht geklärt, beide Personen waren stark alkoholisiert. Der Ehemann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, er ist außer Lebensgefahr. Die Ehefrau wurde vorläufig festgenommen. Die informierte Staatsanwaltschaft aus Siegen übernahm die Leitung der Ermittlungen und setzte eine Mordkommission aus Hagen zur Klärung der Hintergründe ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird die Ehefrau heute dem Haftrichter in Olpe vorgeführt.

Staatsanwaltschaft Siegen

Rainer Hoppmann

MK Hagen

Ralf Eickler

KPB Olpe, Pressestelle

Michael Klein

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
https://olpe.polizei.nrw/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
https://olpe.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell