Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

22.01.2020 – 15:06

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Polizei nimmt Verdächtigen nach Autoaufbruch fest

Neuss-Norf (ots)

In der Nacht zu Mittwoch (22.01.), gegen kurz vor 1 Uhr, informierten Zeugen die Polizei über einen Mann, der an der Donaustraße versuchte, die Türen parkender Autos zu öffnen. Als der Verdächtige kurz darauf den nahenden Streifenwagen erkannte, versuchte er zu flüchten, jedoch ohne Erfolg. Bei dem 33-Jährigen fanden die Ordnungshüter neben offensichtlicher Beute auch Utensilien für Drogenkonsum. Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde vorläufig festgenommen und einem Richter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft gegen den polizeibekannten Mann an.

Der Sachverhalt macht deutlich, wie wichtig Hinweise aufmerksamer Zeugen sind, um Straftaten zu verhindern oder Straftäter dingfest zu machen. Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Diebstahl und Einbruch vor, doch sie kann nicht überall sein. Deshalb ist sie auf die Mithilfe der Bürger und Bürgerinnen angewiesen. Niemand muss sich selbst in Gefahr bringen, wenn er eine verdächtige Beobachtung macht. Informieren Sie aus sicherer Entfernung die Polizei über den Notruf 110 und schildern Sie Ihre Beobachtungen möglichst genau. So hat die Polizei die Chance, schnell am Ort des Geschehens zu sein.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell