Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

07.11.2018 – 10:32

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Steinwurf von Brücke auf BAB

Iserlohn (ots)

Am 07.11.2018, gegen 07.40 Uhr, befuhr eine 37-jährige Iserlohnerin die BAB 46 in Fahrtrichtung Hagen. Auf der Hembergbrücke sah sie bei der Annäherung zwei Jungen stehen. Als sie sich mit ihrem PKW VW Passat unmittelbar vor der Brücke befand, warfen die Jungs einen Stein auf das herannahende Fahrzeug der Iserlohnerin. Mit einem lauten Knall zersplitterte die Windschutzscheibe. Die Fahrzeugführerin konnte glücklicherweise das Fahrzeug trotz des Schreckens abfangen. Im Anschluss an den Steinewurf flüchteten die Kinder. Die beiden Jungs kann sie wie folgt beschreiben : ca. 12- 14 Jahre alt, einer war schlank und groß, hatte dunkelbraune Haare, trug eine dunkle Jacke mit Kaputze und einen dunklen Rucksack auf dem Rücken. Der andere Junge trug eine dickere, dunkelfarbige Jacke und hatte ebenfalls einen Rucksack auf dem Rücken. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang noch mal darauf hin, dass Steinewerfen von einer Brücke auf fahrende Fahrzeuge kein Kinderspiel ist. Eltern sollten ihre Kinder diesbezüglich eindringlich ermahnen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-7105 oder 9199-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis