Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Kleve mehr verpassen.

11.07.2020 – 12:43

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Mehrere Telefonbetrüger aktiv

Kreisgebiet Kleve (ots)

Am Freitag, 10.07.2020, wendeten sich zumeist lebensältere Personen aus dem Kreisgebiet Kleve an die zuständigen Polizeidienststellen, da sie von Fremden angerufen worden sind. In Rheurdt gab man sich zweimal als Enkel aus, konnte die Angerufenen aber nicht hinters Licht führen. In einem dritten Fall hatte sich dort eine Anruferin als Tochter ausgegeben und nur die Aufmerksamkeit eines Bankbeschäftigten verhinderte die Auszahlung eines hohen Geldbetrages. Bei zwei Versuchen in Geldern, einem in Bedburg-Hau und einem in Emmerich kam es aufgrund der Aufmerksamkeit der Angerufenen zu keinem schädigendem Ereignis.

   Die Polizei rät:
   - Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld
     bittet.
   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald ihr
     Gesprächspartner, z.B. oft ein angeblicher Enkel, Geld von ihnen
     fordert!
   - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter
     ist. - Rufen Sie ihn zurück!
   - Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen.
   - Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt, informieren Sie sofort
     die Polizei über die Notrufnummer 110 und Verwandte.
   - Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer
     geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige. 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
https://kleve.polizei.nrw/

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter:
https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle

https://twitter.com/polizei_nrw_kle

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve