Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Wattenscheid / Dieser Mann überfiel eine knapp 100-jährige Seniorin!

Bochum (ots) - Wie bereits berichtet, kam es am 14. Februar 2019 (Donnerstag) in Wattenscheid zu einem feigen ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Calw (ots) - (CW) Bad Wildbad - Zwei Beschuldigte in Untersuchungshaft Gegen zwei 66 und 48 Jahre alte ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve

19.03.2019 – 12:19

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Polizei klärt Diebstähle auf Friedhöfen in Kevelaer und Weeze auf
Beute im Keller eines 35-Jährigen sichergestellt

POL-KLE: Polizei klärt Diebstähle auf Friedhöfen in Kevelaer und Weeze auf / Beute im Keller eines 35-Jährigen sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Kevelaer / Weeze (ots)

Vor rund drei Wochen waren auf Friedhöfen in Kevelaer und Weeze unter anderem zahlreiche Grablampen entwendet worden. Der Kriminalpolizei gelang es einen 35-jährigen Mann aus Kevelaer und einen 21-jährigen Mann aus Weeze als Tatverdächtige zu ermitteln. Am Freitag (15. März 2019) durchsuchte die Kriminalpolizei ihre Wohnungen. Im Keller des 35-Jährigen fanden die Beamten Kupferbleche und mit einer Flex zerschnittene Teile von Grablampen. Zwei Grablampen und zwei Deckel waren noch nicht zerschnitten. Die Kripo stellte die aufgefundene Beute sicher. Außerdem stellten die Beamten den PKW des 21-Jährigen sicher. Mit diesem Fahrzeug war die Beute transportiert worden. Die Kripobeamten nahmen den 35-Jährigen vorläufig fest. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Für den Friedhof in Kevelaer an der Römerstraße waren bei der Polizei zehn Strafanzeigen erstattet worden. Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/4209438 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/4211592

In Weeze hatten Gemeindemitarbeiter auf den Friedhöfen am Gesseltweg und an der Straße Vorselaer insgesamt 56 beschädigte Gräber festgestellt. Bislang sind hier zehn Strafanzeigen erstattet worden.

Die Polizei sucht die Eigentümer der noch nicht zerschnittenen Grablampen sowie Geschädigte, die noch keine Anzeige erstattet haben. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo Goch unter der Telefonummer 02823 1080 zu melden. (ME)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell