Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Heinsberg mehr verpassen.

30.03.2020 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Anzeigen nach der Coronaschutzverordnung

Kreis Heinsberg (ots)

Am vergangenen Wochenende haben Polizeibeamte bei gemeinsamen Kontrollen mit den Ordnungsämtern mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) gefertigt. Es handelte sich dabei um Personen, die sich nicht an das Kontaktverbot hielten. Die Beamten führten zudem viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern, um das Kontaktverbot zu erklären und sprachen Platzverweise aus. In einem Fall, der sich am Samstag, 28. März, gegen 18 Uhr in Wassenberg am Busbahnhof ereignete, wurden bei der Durchsetzung der Maßnahmen nach der CoronaSchVO auch Betäubungsmittel sowie ein Messer aufgefunden und sichergestellt. Die Beamten fertigten in diesem Fall Anzeigen gegen die Personen. In Übach-Palenberg am Bahnhof wurden am Freitag, 27. März, 6 Personen angetroffen, die gegen das Kontaktverbot verstießen. Auch sie erhielten Anzeigen. Am Sonntag, 28. März, wurden auch Am Wasserturm in Übach-Palenberg drei Personen angetroffen, die gegen die CoronaSchVO verstießen und BTM bei sich führten. Die Beamten stellten die Betäubungsmittel sicher und fertigten Anzeigen gegen sie. Kreisweit wurden am vergangenen Wochenende 25 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die CoronaSchVO geschrieben. Insgesamt konnte aber festgestellt werden, dass sich die meisten Personen an das Kontaktverbot hielten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg