Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Heinsberg mehr verpassen.

01.01.2020 – 09:32

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Pressebericht Nr. 1/2020

Kreis Heinsberg (ots)

Meldungen: Heinsberg- Oberbruch, Feuer durch zuvor abgebranntes Feuerwerk Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Graf-von-Galen-Straße räumte Neujahr gegen 01:22 Uhr abgebrannte Feuerwerkskörper in Mülltüten und stellte diese in den Keller. Dort entflammten diese erneut, sodass sich im Gebäude Rauch entwickelte. Der Bewohner löschte das Feuer noch mit einem Eimer Wasser und stellte die Müllsäcke wieder vor das Haus. Da er bei seinem Löscheinsatz Rauch eingeatmet hatte, wurde er vorsorglich dem Krankenhaus Heinsberg zur weiteren Untersuchung zugeführt.

Delikte/Straftaten: Einbrüche

Tatort: Hückelhoven- Doveren, Holzapfelstraße Tatzeit: 31.12.2019, 17:30 Uhr - 01.01.2020, 05:15 Uhr Einbrecher hebelten die Terrassentür des Reihenhauses auf und durchwühlten alle Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, muss noch geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Tatort: Hückelhoven- Ratheim, Vogelsang Tatzeit: 31.12.2019, 16:45 Uhr - 31.12.2019, 21:30 Uhr Die Einbrecher drangen in der Straße Vogelsang durch die Garage in den Keller des Einfamilienhauses ein. Sie hebelten die Garagentür auf und verschafften sich durch grobe Gewalt Zutritt zum Keller des Hauses. Hier und im Erdgeschoss wurden alle Zimmer durchwühlt. Es wurden Münzen gestohlen.

Im gleichen Tatzeitraum wurde am Nachbarhaus das Kellerfenster aufgebohrt. So gelangten die Einbrecher ins Innere des Hauses, wo sie sämtliche Räume durchsuchten. Ob hier etwas gestohlen wurde konnte zum Anzeigenzeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Tatort: Hückelhoven- Hilfarth, Callstraße Tatzeit: 30.12.2019, 23:00 Uhr - 31.12.2019, 12:00 Uhr Die Einbrecher durchschlugen eine Rigips-Platte und konnten so das Garagenfenster öffnen. Aus der Garage wurde ein E-Bike gestohlen.

Tatort: Heinsberg- Oberbruch, Boos- Fremery- Straße Tatzeit: 29.12.2019, 23:00 Uhr - 31.12.2019, 08:45 Uhr Hier hebelten die Einbrecher die Eingangstüre zu einer Gaststätte auf. Im Objekt brachen sie einen Geldspielautomaten auf und stahlen das darin befindliche Bargeld. Außerdem zählten noch eine Geldbörse mit Bargeld und ein Sparschrank zur Beute.

Tatort: Übach- Palenberg, Holthausen, David- Hansemann Straße Tatzeit: 30.12.2019, 12:00 Uhr - 31.12.2019, 09:30 Uhr Einbrecher brachen das Vorhängeschloss eines Containers einer Sanitärfirma auf und gelangten so in das Innere. Über die Beute liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Hückelhoven- Millich, Fahrzeugaufbrüche Im Mahrweg schlugen Unbekannte in der Zeit vom 30.12.2019, 23:30 Uhr bis 31.12.2019, 08:50 Uhr an einem grauen Pkw Mazda die Autoscheibe der Beifahrertür ein. In Tatortnähe wurden ein Rucksack sowie Kleidungsstücke aufgefunden, die zuvor offenbar aus dem Pkw gestohlen wurden. Der Besitzer des Pkw konnte bislang nicht erreicht werden.

Im Jettchenweg wurde in der Zeit vom 30.12.2019, 23:30 Uhr bis 31.12.2019, 08:50 Uhr an einem schwarzen Pkw VW versucht, eine Autoscheibe an der linken Seite einzuschlagen. Die Scheibe splitterte, ging aber nicht zu Bruch. Die Einbrecher konnten nicht ins Innere gelangen.

Heinsberg- Aphoven, versuchter Automatenaufbruch In der Zeit vom 30.12.2019, 23:30 Uhr bis 31.12.2019, 09:30 Uhr zündeten Unbekannte in der Talstraße Feuerwerkskörper im Auswurf eines Zigarettenautomaten. Anschließend versuchten sie, den Automaten aufzuschneiden. Der Automat widerstand aber den Bemühungen der Täter und sie erlangten keine Beute.

Geilenkirchen- Bauchem, Verkehrsunfall mit schwer verletztem Radfahrer

Der Radfahrer befuhr mit seinem Pedelec am 31.12.2019, gegen 14:46 Uhr die Gartenstraße, aus Richtung Flurstraße, in Richtung Berliner Ring. Hier bog er anschließend nach links auf den Berliner Ring ab und übersah dabei die hier fahrende Autofahrerin. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrrad. Dabei wurde der Fahrradfahrer schwer verletzt. Er wurde dem Krankenhaus Geilenkirchen zugeführt, wo er stationär verblieb.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg