Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg

16.04.2019 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Zeugen nach Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gesucht

Erkelenz-Gerderath (ots)

Auf der Lauerstraße ereignete sich am 15. April (Montag), gegen 18 Uhr, ein Verkehrsunfall. Ein 17-jähriger Mofa Fahrer aus Wassenberg war auf der Lauerstraße aus Richtung Vossemer Straße kommend in Richtung Myhl unterwegs. Hinter ihm fuhr ein Pkw Audi A 6 Avant, mit HS-Kennzeichen, dessen Fahrer mehrfach hupte. Dies tat er offenbar aufgrund der langsamen Fahrweise des 17-Jährigen. Zudem fuhr der Fahrer des Pkw sehr nah auf den Zweiradfahrer auf. Nach einer Fahrbahnverengung überholte der Pkw Fahrer den Mofa Fahrer. Dabei fuhr er so nah an dem Zweiradfahrer vorbei, dass er dessen linken Ellenbogen mit seinem rechten Außenspiegel streifte. Der 17-Jährige stürzte zu Boden, verletzte sich aber nicht. Sein Mofa wurde durch den Sturz aber beschädigt. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Um den Fahrer auf den Unfall aufmerksam zu machen, stieg der junge Mann wieder auf sein Mofa und folgte dem Pkw in Richtung Myhl. An der Kreuzung Erkelenzer Straße/St.-Johannes-Straße bog der Autofahrer nach links in die St.-Johannes-Straße ab und fuhr über die Kreisstraße 20 in Richtung Landstraße 117. Während der Fahrt bremste der Pkw Fahrer immer wieder stark ab, so dass der Mofa Fahrer ebenfalls stark bremsen musste, um einen erneuten Zusammenstoß zu verhindern. An der Ampelanlage zur Landstraße 117 musste der Audi Fahrer bei Rotlicht anhalten. Der 17-Jährige stellte sich mit seinem Mofa vor den Pkw und zog den Helm aus. Dann ging er zur Fahrerseite, um den Mann auf sein Verhalten anzusprechen. Es kam zu einem Wortgefecht in dessen Verlauf der Pkw Fahrer den jungen Mann schubste und mit der Hand gegen den Kiefer schlug. Anschließend fuhr er davon. Der Mofa Fahrer verständigte die Polizei über den Vorfall. Der Pkw Fahrer war etwa 40 bis 45 Jahre alt, hatte graue Haare, einen Dreitagebart sowie eine Brille und war vermutlich Deutscher. Zur Klärung des Geschehens sucht die Polizei Zeugen des Unfalls und der Auseinandersetzung im Kreuzungsbereich. Auch Personen, die das Fahrverhalten des Audi Fahrers beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Zuständig ist in diesem Fall das Verkehrs-kommissariat der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg