Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

14.03.2019 – 03:21

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Fahrraddiebstahl, Raubdelikt - Tatverdächtiger festgenommen und Polizeibeamte gefilmt

Hamm-Mitte (ots)

Ein 35-Jähriger wurde am späten Mittwochabend nach einem "versuchten Fahrraddiebstahl" und anschließendem "Räuberischen Diebstahl" im Bereich des Südenwalls/ Willy-Brandt-Platzes vorläufig festgenommen. Zunächst bemerkten Zeugen gegen 21.30 Uhr, dass der Mann aus Hamm ein abgeschlossenes Fahrrad mit lediglich dem Vorderrad über den Südenwall schob. Als sich der Langfinger auf Nachfrage in sehr merkwürdiger Art zu seinem Verhalten äußerte, informierten die aufmerksamen Bürger die Polizei. Nachdem die Personalien festgestellt und das Zweirad sichergestellt worden war, wurde der Fahrraddieb zunächst entlassen. Dies hielt íhn jedoch nicht davon ab, gegen 22.49 im Bereich eines Hotels auf dem Willy-Brandt-Platz wieder aufzufallen. Hier versuchte er, einer 26-Jährigen aus Hamm ein Handy sowie ein elektronisches Lesegerät zu entwenden. Als diese sich gegen Diebstahl zur Wehr setzen wollte, schlug und trat der Gesetzesbrecher um sich. Ein zur Hilfe eilender, 22-jähriger Mann aus Hamm wurde hierbei leicht verletzt. Mit vereinten Kräften konnte der aggressive Ganove schließlich festgehalten, den eingesetzten Polizeibeamten übergeben sowie zur Polizeiwache Mitte verbracht werden. Zur Feststellung der Schuldfähigkeit wurden dem alkoholisierten Mann Blutproben entnommen. Die Staatsanwaltschaft Dortmund ordnete die vorläufige Festnahme des Kriminellen an. Er muss nun mit einem entsprechenden Ermittlungsverfahren rechnen. Während der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen fertigte ein 21-jähriger Unnaraner mittels Mobiltelefon mehrere Porträtaufnahmen der eingesetzten Beamten. Da er einem ausgesprochenem Platzverweis nicht nachkam, wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Kunsturheberrechtsgesetz ermittelt.(es)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell