Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis mehr verpassen.

05.05.2020 – 12:16

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: 050520-345: Unfälle deckten diverse Vergehen auf

Gummersbach / Wiehl (ots)

Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Montag (4. Mai) gleich mehrere Straftaten zu Tage getreten. Zunächst war gegen 13.25 Uhr auf der Brückenstraße ein 39-jähriger Gummersbacher von einer Bushaltestelle aus auf die Fahrbahn eingefahren und war dort mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Der Polizei gegenüber gab er zu, dass er keinen Führerschein hat. Zudem schien der 39-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen, so dass die Polizei eine Blutprobe entnehmen ließ. Nach einer Verkehrsunfallflucht in Wiehl-Drabenderhöhe hat die Polizei das Verursacherfahrzeug sichergestellt. Gegen 14.55 Uhr hatte eine Zeugin auf der Kronstädter Gasse einen Unfall beobachtet, bei dem ein Seat gegen einen geparkten Ford Mondeo gefahren war. Die Fahrerin des Seat schaute sich die Schäden an den Fahrzeugen an und setzte anschließend ihre Fahrt fort. Der Seat konnte im Rahmen einer Fahndung von der Polizei aufgefunden werden. Da an dem Wagen gestohlene Kennzeichen montiert waren, stellte die Polizei den Seat sicher. Die Fahrerin konnte nicht angetroffen werden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell