Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

08.02.2019 – 14:29

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Polizei berät in Engelskirchen und Wiehl zum Thema Einbruchschutz

Engelskirchen / Wiehl (ots)

Am kommenden Mittwoch (13. Februar) macht die mobile Beratungsstelle der Polizei in Engelskirchen-Ründeroth und in Wiehl-Drabenderhöhe Station. Hier können Sie sich kostenlos und unverbindlich rund um das Thema Einbruchsschutz beraten lassen. Auch wenn die Einbruchszahlen stark rückläufig sind: Opfer eines Einbruchs zu werden, stellt ein einschneidendes Erlebnis dar. Materielle Schäden werden zumeist durch Versicherungen ersetzt - geliebte Erinnerungsstücke aber auch das Gefühl, sich in der eigenen Wohnung sicher und geborgen fühlen zu können, sind zum Teil für immer verloren. Das Risiko, dass Diebe in Ihre Wohnung eindringen, lässt sich durch stabile Fenster- und Türbeschläge deutlich verringern. Einbrecher wollen das Entdeckungsrisiko klein halten und brechen ihr Vorhaben zumeist ab, wenn Sie nicht schnell zum Ziel kommen. Doch nicht jede Sicherung hält, was der Verkäufer Ihnen verspricht. Lassen Sie sich daher kostenlos und unverbindlich von Experten der Polizei beraten, welche Sicherungen empfehlenswert sind. Ihre mobile Beratungsstelle finden Sie in Engelskirchen-Ründeroth zwischen 10 und 12 Uhr auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in der Hüttenstraße. Von 13 bis 15 Uhr stehen Ihnen die Berater der Polizei dann auf dem Siebenbürger Platz in Drabenderhöhe zur Verfügung. Natürlich können Sie sich auch zu anderen Themen bei den Beamten Rat einholen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis