Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion München mehr verpassen.

01.07.2020 – 13:42

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Versucht mit Skateboard zuzuschlagen Zwei Fluchtversuche scheiterten

Bundespolizeidirektion München: Versucht mit Skateboard zuzuschlagen Zwei Fluchtversuche scheiterten
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Am Dienstag (30. Juni) konnte ein 24-Jähriger in der S-Bahn keinen Fahrschein vorzeigen. Zwei darauffolgende Fluchtversuche scheiterten. Schließlich versuchte er mit seinem Skateboard zu schlagen.

Gegen 22:30 Uhr kontrollierten Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit (DBS) in einer S-Bahn auf Höhe Marienplatz einen 24-jährigen Deutschen bezüglich des Fahrscheines. Der Mann sprang auf und versuchte beim Halt der S-Bahn am Marienplatz mit seinem Hund zu flüchten. Er lief eine nach unten führende Rolltreppe aufwärts und konnte oben durch die DBS-Mitarbeiter, die eine normale Treppe benutzt hatten, gestellt werden. Als diese ein Ausweisdokument von dem Erdinger verlangten, versuchte er zu gehen. Als er daran gehindert wurde riss er sein mitgeführtes Skateboard hoch und setzte damit zum Schlag gegen die DBS-Mitarbeiter an. Durch ein schnelles Eingreifen konnte dies verhindert und der 24-Jährige gefesselt werden. Mehrfach beleidigte er die Bahn-Mitarbeiter. Alarmierte Bundespolizisten brachten den jungen Mann und seinen Hund auf die Dienststelle am Hauptbahnhof, wo ein Atemalkoholwert von 1,5 Promille gemessen und das Skateboard sichergestellt wurde. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen, Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 515 550 224
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell