Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München

04.09.2019 – 14:32

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Gerade erst den Dienst angetreten, schon die erste Festnahme unter schwerem Widerstand -Frischgebackene Bundespolizistinnen stoppen flüchtenden Ladendieb-

Bundespolizeidirektion München: Gerade erst den Dienst angetreten, schon die erste Festnahme unter schwerem Widerstand
-Frischgebackene Bundespolizistinnen stoppen flüchtenden Ladendieb-
  • Bild-Infos
  • Download

Flughafen München (ots)

Sie haben gerade die Ausbildung hinter sich und gehen ihre ersten Schritte an ihrem neuen Arbeitsplatz im Erdinger Moos. Aus diesen ersten Schritten sollte schneller als erwartet ein Laufschritt werden. Drei junge Bundespolizistinnen mussten nämlich gleich am zweiten Tag an der neuen Dienststelle einen aggressiven Ladendieb zur Strecke bringen. Eine Verkäuferin eines Supermarktes auf dem Airport-Campus hatte den polizeibekannten 22-Jährigen gestern (3. September) beim Diebstahl beobachtet. Die drei Bundespolizistinnen, zufällig in der Nähe, nahmen sofort die Verfolgung auf und den Flüchtenden fest.

74 junge Bundespolizistinnen und -polizisten stellen sich seit Anfang dieser Woche am Münchner Flughafen ihrer neuen, großen Aufgabe. Ab nächster Woche können die jungen Polizistinnen und Polizisten vorrangig in der grenzpolizeilichen Kontrolle des Reiseverkehrs, bei der Gewährleistung der Luftsicherheit und im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich das gelernte Gesetzes- und Polizeieinsatzwissen in der Praxis anwenden und vertiefen. Zuerst aber werden die jungen Frauen und Männer noch eine Woche auf ihren Dienst vorbereitet, ihnen flughafenspezifisches Rüstzeug mitgegeben und sie mit speziell für den Moos-Airport benötigtem Equipment ausgestattet. Drei von Ihnen, eine 21-jährige Polizeikommissarin, eine 22-jährige und eine 24-jährige Polizeimeisterin, durften gleich an ihrem zweiten Tag am zweitgrößten Flughafen Deutschlands Einsatzluft schnuppern und ihren Tatendrang stillen. Die drei jungen Damen brachten einen Ladendieb zur Strecke und konnten so ganz nebenbei auch gleich am eigenen Leib erfahren, dass ein Polizist immer im Dienst ist.

Der 22-jährige Deutsche war am späten Vormittag von einer Verkäuferin in einem Supermarkt im Munich Airport Center beobachtet worden, wie er mit mehreren Flaschen eines beliebten mexikanischen Bieres den Laden verließ, dabei aber die Kasse links liegen lassen wollte. Von der Frau angesprochen, nahm der vermutliche Dieb die Beine in die Hand und suchte das Weite. Die drei Bundespolizistinnen, in ihrer Mittagspause zufällig auf dem Weg in den selben Laden, hörten die Rufe der Verkäuferin und wussten sofort, was zu tun war. Die jungen Frauen nahmen die Verfolgung auf und forderten den 22-Jährigen lautstark auf, stehen zu bleiben. Dies wiederum hörte ein Reisender und stellte sich dem Läufer in den Weg. Schließlich konnten die drei Polizistinnen den psychisch auffälligen, aggressiven Rheinländer unter schwerem Widerstand auf dem Boden fixieren. Der polizeibekannte Straftäter konnte die frischgebackenen Polizeibeamtinnen weder durch Schläge noch durch Fußtritte davon abhalten, ihn festzunehmen und anschließend zuständigkeitshalber an die Kollegen der bayerischen Polizei zu übergeben. Größere Blessuren musste keiner der Beteiligten erleiden. Nichtsdestotrotz erwartet den 22-Jährigen neben einer Anzeige wegen Diebstahls auch eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Beamten der Polizeiinspektion Flughafen München haben den Festgenommenen später aufgrund seines Gemütszustands auf richterliches Geheiß in ein Bezirkskrankenhaus im Flughafenumland eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Christian Köglmeier
Bundespolizei Flughafen München
Nordallee 2 - 85356 München-Flughafen
Telefon: 089/97307-9020
E-Mail: bpol.muc.stsoea@polizei.bund.de

Die Bundespolizei am Flughafen München ist mit ihren gut 1.400
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte
Flughafendienststelle der Bundespolizei in Deutschland. Ihre
polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere den grenzpolizeilichen
Schutz des Bundesgebietes und die Bekämpfung der
grenzüberschreitenden Kriminalität, die Gefahrenabwehr im Bereich der
Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden, sowie
Luftsicherheitsaufgaben zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit
des zivilen Luftverkehrs. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.
Die Bundespolizei in Bayern nutzt für besondere Anlässe auch Twitter.
Werden auch Sie Follower von @bpol_by!

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell