PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

04.08.2021 – 11:27

Polizei Hamburg

POL-HH: 210804-1. Festnahme mehrerer mutmaßlicher Dealer im Dulsbergpark

Hamburg (ots)

Tatzeit: 03.08.2021 (Nachmittag/Abend); Tatort: Hamburg-Dulsberg, Dulsbergpark

Bei einem erneuten Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Betäubungsmittelkriminalität wurden gestern im Dulsbergpark mehrere mutmaßliche Dealer vorläufig festgenommen. Einer von ihnen geriet binnen kurzer Zeit gleich zweimal in den Fokus der Drogenfahnder und muss sich daher auch vor dem Haftrichter verantworten.

Am Nachmittag hatte ein ziviler Drogenfahnder die Parkanlage gerade erst betreten, als ihm bereits Marihuana zum Kauf angeboten wurde. Der mutmaßliche Dealer, ein 21-jähriger Somalier, und auch zwei mutmaßliche Komplizen, ein 20-jähriger Somalier und ein 25-jähriger Eritreer, wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Die Tatverdächtigen kamen zunächst in Polizeigewahrsam, wurden später mangels Haftgründen aber wieder entlassen. Neben dem zum Kauf angebotenen Marihuana rechnen die Drogenfahnder dem 21-Jährigen auch noch eine weitere geringe Menge Marihuana zu, die bei seiner Festnahme auf dem Boden liegend aufgefunden wurde. Der 20-Jährige hatte einen Gripbeutel Marihuana bei sich, bei dem 25-Jährigen wurden keine Beweismittel aufgefunden.

Am späten Nachmittag wurde ein 31-jähriger Tunesier vorläufig festgenommen, der einem zivilen Drogenfahnder ebenfalls Marihuana zum Kauf angeboten hatte. Insgesamt wurden bei ihm 18 Gripbeutel mit Marihuana und eine geringe Menge mutmaßliches Dealgeld sichergestellt. Auch er wurde später mangels Haftgründen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

In den Abendstunden bemerkten die Drogenfahnder einen Mann des am Nachmittag festgenommenen Trios erneut im Dulsbergpark. Kurz darauf kam es durch ihn zu einer mutmaßlichen Verkaufshandlung. Sein vermuteter Kunde, ein 33-jähriger Afghane, wurde daraufhin gestellt. Dieser räumte bei der Kontrolle ein, Marihuana gekauft zu haben. Die Beamten stellten den erworbenen Gripbeutel sicher und nach Feststellung seiner Identität durfte er seinen Weg fortsetzen. Der 20-jährige Somalier wurde daraufhin erneut vorläufig festgenommen. Bei seiner Festnahme warf er noch eine geringe Menge unverpacktes Marihuana auf den Boden. Mit seiner Einwilligung durchsuchten die Einsatzkräfte in den Abendstunden noch seine Wohnung in Marienthal und beschlagnahmten dabei eine Feinwaage als Beweismittel. Nach Würdigung sämtlicher Erkenntnisse entschieden die Spezialisten des Drogendezernats (LKA 68), den Tatverdächtigen einem Haftrichter zuzuführen. Die Entscheidung über den Erlass eines Haftbefehls steht noch aus.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hamburg
Weitere Storys aus Hamburg