Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

Polizei Hamburg

POL-HH: 210225-2. Erneut mehrere Raser durch ProViDa-Streife gestellt

Hamburg (ots)

Zeit: 24.02.2021, 18:00 Uhr bis 23:35 Uhr; Ort: Hamburger Stadtgebiet

Beamte der Verkehrsdirektion Innenstadt/ West (VD 2) haben gestern Abend mehrere Fahrer, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhren, angehalten und kontrolliert. Bei einem 25-jährigen türkischen Staatsbürger besteht außerdem der Verdacht, sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol geführt zu haben.

Die Beamten befuhren gestern kurz vor Mitternacht mit ihrem ProViDa-Fahrzeug die Bundesautobahn (BAB) 7 in Richtung Süden. Im Bereich der Anschlussstelle Bahrenfeld wurden sie von einem VW mit augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt. Die Polizisten starteten ihre Messung und dokumentierten den Golf mit gefahrenen 159 km/h statt der erlaubten 60 km/h. Die vor dem Elbtunnel nochmals reduzierte zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 40km/h führte bei dem Fahrer zu keiner signifikanten Verlangsamung. Er bewegte sein Fahrzeug hier immer noch mit 153 km/h. Im Elbtunnel konnte mit dem Videosystem des Polizeifahrzeuges festgehalten werden, wie der VW teilweise über beide Fahrstreifen Schlangenlinien fuhr. Aufgrund vorausfahrender Pkw musste der Fahrer seine Geschwindigkeit kurzzeitig anpassen. Nachdem er wieder freie Fahrt hatte, wurde das Auto erneut stark beschleunigt. Dabei kam es beinahe zu einer Kollision mit einer Betonwand am Elbtunnelausgang. Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrzeugführers stellten die Beamten bei dem 25-Jährigen deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Außerdem ergaben sich bei ihm Hinweise auf einen Konsum von Betäubungsmitteln vor Fahrtantritt. Sie ordneten daraufhin eine Blutprobenentnahme an, beschlagnahmten den Führerschein des Mannes und untersagten ihm die Weiterfahrt. Den 25-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts, sein Auto unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol geführt zu haben.

Im Verlauf des Abends konnten die ProViDa-Polizisten noch weitere Geschwindigkeitsverstöße feststellen:

In der Saarlandstraße wurde ein 21-jähriger Deutscher mit 115 km/h bei erlaubten 50 km/h auf seinem Motorrad gemessen.

Ein ebenfalls 21-jähriger Deutscher fuhr in seinem Auto über den Millerntorplatz bei zulässigen 50 km/h mit 112km/h.

Über die Neuen Elbbrücken steuerte ein 35-jähriger Mazedonier seinem Pkw mit 135 km/h statt mit den erlaubten 60 km/h.

Auf der BAB 7 wurde ein 45-jähriger Deutscher statt mit erlaubten 100 km/h mit 168km/h gemessen.

Alle Fahrer erwarten hohe Bußgelder und teilweise mehrmonatige Fahrverbote.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
  • 22.05.2022 – 18:05

    "nd.DerTag": Kommentar zur erneuten Kandidatur von Janine Wissler als Linke-Chefin

    Berlin (ots) - Wer ein Führungsamt in der Linkspartei bekleidet, ist nicht zu beneiden. Denn die internen Konflikte werden schärfer. So zeichnet sich ein Streit darüber ab, wer aus Sicht der Partei die Schuld für den Krieg in der Ukraine trägt und wie die Linke zu den Waffenlieferungen an die Regierung in Kiew stehen sollte. Jüngst hat der thüringische ...

  • 22.05.2022 – 17:27

    Ausdauer nötig

    Frankfurt (ots) - Putins Krieg in der Ukraine wird zu einem blutigen Abnutzungskrieg. Das ändert auch leider kein italienischer Friedensplan, solange der russische Despot Putin nicht gesprächsbereit ist. Auf diesen Stellungskrieg stellt sich auch der ukrainische Präsident Selenskyj ein, wenn er sagt, er wolle nicht mehr mit Russland verhandeln und die russische Armee auf die Stellungen vor dem völkerrechtswidrigen Überfall zurückdrängen. Das bedeutet für Kiews ...

  • 22.05.2022 – 17:11

    Kommentar Mitteldeutsche Zeitung zu Pokalsieg von RB Leipzig

    Fußball/RB Leipzig (ots) - Der Premieren-Triumph läutet nun die nächste Phase der Klubentwicklung ein. In der Selbst- und Außenwahrnehmung. RB ist nun nicht mehr "nur" der ambitionierte Verfolger, der in den ganz großen Spielen zuverlässig unterlag, sondern wird als Titelträger wahr- und ernst genommen. Frisch in den Pokal eingraviert, gehört RB nun unwiderruflich zum deutschen Fußball-Establishment. Im dritten ...

Weitere Storys aus Hamburg
Weitere Storys aus Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
  • 25.02.2021 – 11:29

    POL-HH: 210225-1. Zeugenaufruf nach Raubüberfall in Hamburg-Wilhelmsburg

    Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.02.2021, 21:15 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Kuckuckshorn, Wilhelmsburger Inselpark Nach einem Raubüberfall auf einen 32-jährigen Mann in Wilhelmsburg am Dienstagabend fahndet die Polizei Hamburg nach zwei bislang unbekannten Tätern. Das für die Region Harburg zuständige Raubdezernat des Landeskriminalamtes (LKA 184) hat die ...

  • 24.02.2021 – 11:14

    POL-HH: 210224-2. Hamburgweite Rotlichtkontrolle - Ergebnisse

    Hamburg (ots) - Zeit: 23.02.2021, 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr; Ort: Hamburger Stadtgebiet Unter Führung der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) führten gestern Polizisten aller Verkehrsdirektionen und Polizeikommissariate sowie der Wasserschutzpolizei Rotlichtüberwachungen durch. Dabei wurden 459 Fahrzeuge und 484 Personen kontrolliert, wovon 200 Autofahrer und 21 Fahrradfahrer das Rotlicht missachteten Missachtung des Rotlichtes ...

  • 24.02.2021 – 10:55

    POL-HH: 210224-1. Zeugenaufruf nach Überfall auf Paketboten in Hamburg-Bahrenfeld

    Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.02.2021, 15:05 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Ebertallee Gestern Nachmittag hat ein bislang unbekannter Täter in Bahrenfeld einen Paketzusteller überfallen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen stieß der Täter den Paketboten, der an der geöffneten Schiebetür seines ...