PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

13.01.2021 – 14:01

Polizei Hamburg

POL-HH: 210113-3. Bei Verkehrskontrolle vorläufige Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers

Hamburg (ots)

Zeit: 12.01.2021, 02:22 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet, Wandsbeker Zollstraße

Polizeibeamte trafen bei einer Verkehrskontrolle auf einen berauschten mutmaßlichen Drogendealer, nahmen diesen vorläufig fest und beschlagnahmten seinen Führerschein. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen.

Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei befuhren die Wandsbeker Zollstraße in Richtung stadtauswärts. Dort fiel ihnen ein Opel mit zwei Insassen auf und sie entschlossen sich, diesen einer routinemäßigen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Bereits beim Öffnen der Fahrerscheibe konnte der Polizist Marihuanageruch aus dem Fahrzeuginnenraum wahrnehmen. Außerdem stellte der Beamte beim Fahrer gerötete Augen und geweitete Pupillen fest, woraufhin sich der Verdacht ergab, dass das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt wurde.

Der 24-jährige deutsche Fahrer willigte in einen Drogenschnelltest ein. Bevor dieser durchgeführt werden sollte, durchsuchte ein Beamter ihn, um einer möglichen Täuschung der Probe mit sogenanntem "Fake-Urin" entgegenzuwirken.

Dabei fand dieser ein Gerät auf, dass zum Zerkleinern von Marihuana dient und an dem sich noch Anhaftungen von Marihuana befanden.

Im weiteren Verlauf verweigerte der Mann nun einen Schnelltest, woraufhin eine Blutprobeentnahme am Polizeikommissariat 37 angeordnet wurde. Dort stellte der beauftragte Arzt fest, dass der Mann aufgrund seines Drogenkonsum zum Zeitpunkt des Anhaltens durch die Polizei fahruntüchtig war, sodass sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Zwischenzeitlich wurde das Fahrzeug mit Unterstützung des Drogenspürhundes "Flora" nach weiteren Betäubungsmitteln durchsucht.

Dabei haben die Beamten im Kofferraum mehrere Utensilien aufgefunden, die den Verdacht ergaben, dass der Fahrer nicht nur Betäubungsmittel konsumiere, sondern auch mit diesen handele.

Zudem fand der Diensthund Flora ein Behältnis auf, in dem sich weiteres Marihuana befand.

Aufgrund der Gesamtumstände richtete sich der Verdacht nun auch gegen den 25-jährigen Beifahrer.

Das Fahrzeug, 210 Euro mutmaßliches Dealgeld und die mitgeführten Mobiltelefone wurden beschlagnahmt.

Beide Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen führt das Drogendezernat (LKA68).

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell