Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

13.07.2020 – 11:44

Polizei Hamburg

POL-HH: 200713-1. Zwei Zuführungen nach Überfall in Wohnung in Hamburg-Barmbek-Süd

Hamburg (ots)

Tatzeit: 10.07.2020, 02:55 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Süd, Marschnerstraße

In der Nacht zu Freitag hat die Polizei zwei Männer in Barmbek-Süd vorläufig festgenommen. Die beiden 20-Jährigen sind verdächtig, in eine Wohnung eingebrochen und den Bewohner überfallen zu haben.

Offenbar waren die Tatverdächtigen an der Hausfassade zu einem im zweiten Obergeschoss gelegenen Balkon geklettert und durch die dortige Tür in die Wohnung eingedrungen. In der Wohnung trafen die Verdächtigen auf den Bewohner und überwältigten ihn. Während einer der Männer anschließend den Geschädigten in Schach hielt, durchsuchte der zweite die Wohnung nach Wertsachen. Hinterher flüchteten die Männer durch ein anderes Fenster aus der Wohnung. Eine Nachbarin des Geschädigten war zuvor durch ihren bellenden Hund geweckt und auf das Geschehen aufmerksam geworden. Sie hatte daraufhin den Notruf gewählt. Noch während die Männer an der Hausfassade hinab kletterten, trafen mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei am Tatort ein und nahmen die Verdächtigen vorläufig fest.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei albanische Staatsangehörige. Bei ihnen fanden die Beamten mehrere Schmuckstücke, die sie aus der Wohnung ihres Opfers entwendet hatten sowie mutmaßliches Einbruchswerkzeug.

Der Geschädigte erlitt durch den Überfall Kopfverletzungen, so dass er mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert wurde. Es besteht keine Lebensgefahr.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die ersten Ermittlungen vor Ort. Die für Wohnungseinbrüche zuständige Fachdienststelle (LKA 19/"Castle") übernahm die weiteren Ermittlungen und führte die beiden 20-Jährigen einem Haftrichter zu.

Gegen beide Männer wurden Haftbefehle erlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg