Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

10.07.2019 – 12:13

Polizei Hamburg

POL-HH: 190710-3. Ergebnisse eines Schwerpunkteinsatzes gegen eine der Hauptunfallursachen "verbotswidriges Abbiegen und Wenden" in Hamburg-Wandsbek

Hamburg (ots)

Zeit: 09.07.2019, 07:00 bis 21:30 Uhr Ort: Hamburg-Wandsbek, Wandsbeker Chaussee/Wandsbeker Markstraße/Lübecker Straße

11 Beamte der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) führten gestern zielgerichtete mobile Maßnahmen gegen eine der Hauptunfallursachen "verbotswidriges Abbiegen und Wenden" durch und überprüften in diesem Zusammenhang 104 Personen.

Insgesamt wurden nachstehende Verstöße festgestellt und geahndet:

   -	98 x verbotswidriges Abbiegen/Wenden -	1 x Fahren ohne 
Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung -	2 x missbräuchliche Nutzung 
eines Mobiltelefons während der Fahrt -	1 x Missachtung der 
Anschnallpflicht -	9 x Mängelmeldungen (erforderliche Papiere nicht 
mitgeführt oder technische Fahrzeugmängel). 

Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft zielgerichtete Maßnahmen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell