Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

16.06.2019 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 190616-3 Schiffsunfall auf der Alster und Trunkenheit im Schiffsbetrieb auf der Elbe

Hamburg (ots)

Tatzeiten: 14.06.2019, 15:35 Uhr und 15.06.2019, 07:45 Uhr Tatorte: Alsterlauf Höhe Goernebrücke und Elbe Höhe Ballinkai

Beamte der Wasserschutzpolizei haben wegen eines Schiffunfalles auf der Alster und einer Trunkenheit im Schiffsbetrieb auf der Elbe die Ermittlungen aufgenommen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hatte am Freitagnachmittag ein Fahrgastschiff aus noch ungeklärter Ursache einen Maschinenausfall. Das Schiff befand zu diesem Zeitpunkt im Alsterlauf kurz vor der Goernebrücke, um diese in Richtung Süden zu durchfahren. Aufgrund des Maschinenausfalls kollidierte das nicht mehr manövrierfähige Schiff mit der Brücke.

Hierbei entstand Sachschaden am Schiff, für welches später ein Weiterfahrverbot ausgesprochen wurde. Die Brücke hatte bis auf Farbabrieb keinen größeren Schaden davongetragen.

Eine Bord befindliche Hochzeitsgesellschaft blieb bei der Kollision unverletzt und konnte ihre Feier auf dem Schiff, welches von einem weiteren Schiff längsseits bis zum ursprünglichen Ziel-Anleger Jungfernstieg geschleppt wurde, weiter zelebrieren.

Am Samstagmorgen stellten Beamte der Wasserschutzpolizei bei der grenzpolizeilichen Ausgangskontrolle fest, dass der 52-jährige lettische Kapitän eines rund 364m langen und 50 m breiten Containerschiffes unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Für das Schiff wurde ein Auslaufverbot angeordnet.

Die Ermittlungen dauern in beiden Fällen an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell