Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

31.03.2019 – 12:16

Polizei Hamburg

POL-HH: 190331-4. Eine Zuführung nach versuchtem Kfz-Aufbruch in Hamburg-Hamm-Mitte

Hamburg (ots)

Tatzeit: 30.03.2019, 03:55 Uhr Tatort: Hamburg-Hamm-Mitte, Schurzallee Nord

Beamte des Polizeikommissariats 41 nahmen in den frühen Samstagmorgenstunden einen 23-jährigen Tschechen wegen eines Kfz-Aufbruchs auf frischer Tat vorläufig fest und führten ihn einem Haftrichter zu. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die Ermittlungen.

Ein Zeuge wurde durch ein lautes Geräusch geweckt und schaute hierauf aus dem Fenster. Als er einen Mann sah, der sich offenbar an der Tür eines Pkw Smart zu schaffen machte, alarmierte er die Polizei.

Die Polizeibeamten trafen den Tatverdächtigen noch am Fahrzeug stehen an. In der Hand hielt er einen metallenen Gegenstand, mit welchem er auf die Beifahrertür des Pkw eingewirkt hatte.

Der 23-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,31 Promille.

Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und wurde der 23-Jährige einem Haftrichter zugeführt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell