Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

08.03.2019 – 09:36

Polizei Hamburg

POL-HH: 190308-3. Berufskraftfahrer verursacht unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall in Hamburg-St. Georg

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 07.03.2019, 16:19 Uhr Unfallort: Hamburg-St. Georg, Nagelsweg/Kurt-Schumacher-Allee

Beamte des Polizeikommissariats 11 haben gestern Nachmittag einen 54-jährigen Berufskraftfahrer nach einem Verkehrsunfall in Hamburg-St. Georg aus dem Verkehr gezogen.

Der 54-Jährige fuhr mit seinem vollbesetzten Reisebus den Nagelsweg in Richtung Kurt-Schumacher-Allee. An der Kreuzung Nagelsweg/Kurt-Schumacher-Allee hielt ein vorausfahrender Linienbus an der dortigen rot anzeigenden Ampel an. Der 54-Jährige übersah offenbar den stehenden Linienbus und kollidierte mit dessen Heck. Durch den Aufprall verletzte sich der Fahrer (51) des Linienbusses leicht. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine weiteren Fahrgäste im Linienbus.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 54-jährigen Berufskraftfahrers fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,11 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Die Fahrgäste im Reisebus blieben unverletzt und konnten zeitnah ihre Reise in Richtung Berlin fortsetzen.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes (VD 2) dauern an.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell