Polizei Hamburg

POL-HH: 171003-3. Festnahmen bei Einsatz der Task Force zur Drogenbekämpfung in mehreren Hamburger Stadtteilen

Hamburg (ots) - Zeit: 02.10.2017, 05:30 Uhr - 03.10.2017, 01:00 Uhr Ort: Hamburg-St.Georg, Hamburg-St.Pauli, Hamburg-Sternschanze

Bei einem erneuten Einsatz der Task Force haben Drogenfahnder 105 Personen überprüft und 37 Aufenthaltsverbote ausgesprochen. Zwei Personen (31 u. 20 J.) wurden nach Handel mit Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen. Das zuständige Rauschgiftdezernat für die Bekämpfung des Frontdeals (LKA 68) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Fahnder beobachteten den 31-jährigen aus Gambia sowie den 20-jährigen aus Eritrea stammenden Staatsangehörigen dabei, als diese in Hamburg-St.Georg in der Bremer Reihe Kontakt zu zwei mutmaßlichen Betäubungsmittelkonsumenten aufnahmen und es im weiteren Verlauf zu Austauschhandlungen zwischen den Personen kam. Die Drogenfahnder hielten zunächst die Erwerber an und stellten bei ihren eine geringe Menge Marihuana sicher. In der Folge nahmen sie die beiden Dealer vorläufig fest und stellten bei ihnen ebenfalls eine geringe Menge Marihuana sowie 40 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Die beiden Dealer wurden daraufhin einem Haftrichter zugeführt.

Die Polizei Hamburg wird auch weiterhin ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: