Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

20.06.2019 – 11:44

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Nach Einbruch: Festnahme und weitere Tat aufgeklärt

Flensburg (ots)

Am Donnerstag (20.06.19), um kurz nach 1 Uhr, beobachtete ein Anwohner in der Neuen Straße einen Einbruch in ein An- und Verkaufsgeschäft. Er rief sofort bei der Polizei an und gab telefonisch eine gute Täterbeschreibung ab. Kurz darauf konnte der Tatverdächtige von einer Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei, die in die Nahbereichsfahndung eingebunden war, in der Neustadt festgestellt werden. Der polizeibekannte Mann gab den Einbruch zu. Er wollte ein Handy entwenden, hatte aber offensichtlich nur die leere Verpackung aus der Auslage entnommen, nachdem er die Schaufensterscheibe zerstört hatte.

Der 29-Jährige wurde von Beamten des 1. Polizeirevieres vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Dort ordnete die Staatsanwaltschaft Flensburg eine Blutprobenentnahme an, woraufhin ein Arzt zur Wache bestellt wurde. Der Arzt erkannte den Tatverdächtigen wieder: Dieser hatte einige Stunden zuvor, gegen 23.40 Uhr, in der Reepschlägerbahn versucht, einen Parkautomaten aufzuhebeln und wurde von dem Arzt, der zufällig vorbeiging, dabei offensichtlich gestört. Der Arzt rief umgehend die Polizei, verlor den Mann aber aus den Augen. Nun konnte er ihn aber zweifelsfrei wiedererkennen. Der Tatverdächtige wurde zwecks weiterer Maßnahmen an die Kriminalpolizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg