Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

21.11.2018 – 12:14

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Bollingstedt/A7 - Diebe parken mit LKW während des Diebstahls auf Standstreifen der A7/Polizei sucht Zeugen!

A7/Bollingstedt (ots)

In der Zeit von Freitagmittag (16.11.18) bis Samstagmittag (17.11.18) wurden von einer Baustelle eines im Aufbau befindlichen Photovoltaik-Parks an der A7, in Höhe der Ortschaft Bollingstedt, hochwertige Kabelrollen entwendet. Insgesamt entwendeten bisher unbekannte Täter vier Paletten mit jeweils 12 und zwei Paletten mit jeweils vier Kabelrollen. Für den Abtransport des Diebesgutes haben die Täter nach ersten Ermittlungen einen LKW aus Fahrtrichtung Süden in Richtung Norden auf dem Standstreifen der A7 abgestellt. Anschließend durchtrennten sie einen Wildzaun, um auf die Baustelle zu gelangen. Von dort entwendeten sie dann die insgesamt 56 Kabelrollen mit einem Gesamtgewicht von knapp 1700 kg.

Die Kripo in Schleswig hat die Ermittlungen übernommen und fragt: Wer hat in dem Zeitraum von Freitagmittag auf Samstagmittag, vermutlich eher in der Dunkelheit, einen LKW auf dem Standstreifen zwischen Schuby und Tarp wahrgenommen? Wer hat Personen an diesem LKW beobachtet? Wem wurden in den letzten Tagen solche Kabelrollen, bzw. Kupfer zum Kauf angeboten? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04621-840 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung