Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

05.03.2019 – 14:30

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Taxifahrer tritt Fahrgast auf dem Weg zur Bank

Bergisch Gladbach (ots)

Ein 44-jähriger Kürtener hatte sich letzte Nacht (05.03.) mit einem Taxi fahren lassen. Weil er zu wenig Geld im Portmonee hatte, musste der Taxifahrer ihn zur Bank fahren. Auf dem Weg dahin wird der Fahrgast niedergetreten.

Das Taxi stand bereits vor der Gaststätte in Herkenrath, als der 44-Jährige letzte Nacht schon alkoholisiert beabsichtigte, nach Bergisch Gladbach zu fahren. Er stieg ein und stellte fest, dass er nur 5 Euro bei sich hatte. In der City angekommen, sollte die Fahrt jedoch 14 Euro kosten. Seinen Angaben nach bat er den Taxifahrer, ihn in die Hauptstraße zu einer Sparkasse zu bringen. Der Fahrer begleitete den 44-Jährigen sogar fußläufig. Doch plötzlich habe dieser Fahrer seinen Fahrgast noch bevor sie an der Sparkasse ankamen, nieder getreten. Der Mann habe ihm vermutlich die 5 Euro aus dem Portmonee genommen und geflüchtet. Ein Zeuge fand den Verletzten am Boden liegend und informierte die Polizei. Ein Rettungswagen brachte den Kürtener in ein Krankenhaus. Eine Fahndung verlief negativ. Weitere Ermittlungen dauern zurzeit an.

Der gesuchte Taxifahrer wird wie folgt beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, cira 180 cm groß, mit Vollbart und vermutlich kurzen braunen Haaren.

Zeugen, die den Taxifahrer in der Hauptstraße oder in Herkenrath gesehen haben, wenden sich bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02202 205-0. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung