Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

01.12.2019 – 12:09

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1691) Offenbar Verwirrter belästigte und bedrohte Polizeistreife

Nürnberg (ots)

Ungewöhnlich auffälliges Verhalten eines 26-Jährigen sorgte am frühen Morgen des 1. Dezembers 2019 in der Nürnberger Innenstadt für Verwunderung bei einer Polizeistreife. Am Ende musste der Mann in Gewahrsam genommen und angezeigt werden.

Der 26-Jährige spazierte gegen 03:15 Uhr an der Frauentormauer an einer Streifenbesatzung der PI Nürnberg-Mitte vorbei und richtete plötzlich ohne Anlass seine beiden, zu einer Pistole geformten Hände gegen die Beamten. Gleichzeitig würgte er Schussgeräusche aus seinem Kehlkopf und kündigte an, die Beamten "abzuknallen".

Zunächst zeigten sich die Beamten unbeeindruckt vom Gebaren des Mannes, behielten ihn aber weiterhin im Auge. Kurz darauf stellte er sich in den Fahrweg des Dienstfahrzeuges und verhinderte die Weiterfahrt. Nun war die Geduld der Polizisten am Ende.

Als sie ausstiegen, ergriff der Mann aber zunächst die Flucht, kehrte aber nur kurz darauf wieder zurück. Abermals "schoss" er mit seinen Händen auf die Kollegen. Anschließend zeigte er zunächst sein entblößtes Geschlechtsteil, drehte sich dann um, zog seine Hose herunter und präsentierte seine blanke "Hinter(n)ansicht".

Mit der anschließenden Personalienfeststellung war er dann nicht einverstanden, so dass letztlich unmittelbarer Zwang angewendet werden musste. Als dann durch einen Arzt die Haftfähigkeit bescheinigt worden war, ordnete die Polizei den Gewahrsam an.

Wegen mehrerer strafrechtlich relevanter Delikte wurde Anzeige erstattet. Ob der Mann letztlich betrunken war oder unter Drogeneinfluss stand, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Möglicherweise war er auch nur geistig verwirrt.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken