Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

13.01.2019 – 08:22

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 13. Januar 2019

Peine (ots)

Wohnhauseinbrüche

Wie jetzt erst festgestellt wurde, ist in der Zeit vom 22.12.2018 bis 12.01.2019 versucht worden, in ein Einfamilienhaus in Wedtlenstedt, an der Stettiner Straße einzudringen. Der oder die unbekannten Täter hatten mehrfach an diversen Fenstern versucht in das Haus einzubrechen. Der bisher bekannte Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro.

Am Samstag, d. 12.01.2019, drangen bisher unbekannte Täter in der Zeit von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Uhlandstraße in Peine ein. Im Haus durchsuchten sie alle Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Auch über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Einen weiteren versuchten Einbruch gab es am Samstag in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr in Peine, in der Kommerzienrat-Meyer-Allee. Hier versuchten Unbekannte über die Balkontür in eine Wohnung eines dort stehenden Mehrfamilienhauses einzudringen, wobei sie jedoch an einem von Innen angebrachten Sicherungshebel scheiterten. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Pkw Multivan entwendet

In der Nacht zu Samstag wurde in Dungelbeck, im Ostlandring, ein VW T5 Multivan von bisher nicht bekannten Tätern entwendet. Der Multivan stand zum Zeitpunkt des Diebstahls auf dem Grundstück des Geschädigten. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 20.000,- Euro.

Gartenlaube abgebrannt

Am Samstag, gegen 17:50 Uhr, geriet in Vechelde, Bert-Fricke-Weg, eine im Bau befindliche Gartenlaube aus bisher ungeklärter Ursache in Brand.. Eine Nachbarin, die das Feuer bemerkte, alarmierte die Feuerwehr, während ihr Mann noch versuchte, mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Der Sachschaden liegt bei ca. 2.000,- Euro.

Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, in der Zeit von 11:35 Uhr bis 11:55 Uhr wurde in Peine, Celler Straße, auf dem Parkplatz der Firma REWE ein dort abgestellter Pkw Daimler von einem bisher nicht bekannten anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Zeit von Freitag 17:30 Uhr bis Samstag 15:20 Uhr in Essinghausen, auf dem Glatzer Ring. Hier beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug, vermutlich beim Rangieren, eine steinerne Grundstücksumgrenzung. Er entfernte sich anschließend unerkannt von der Unfallstelle. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Zeugen, die Hinweise auf die Fahrzeuge oder die Fahrzeugführer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-112
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter