Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

27.11.2019 – 10:50

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1672) Geldabholer nach versuchtem Enkel- bzw. Verwandtentrick festgenommen - Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag

Altdorf (ots)

Am gestrigen Dienstagnachmittag (26.11.2019) nahmen Zivilbeamte der Schwabacher Polizei einen 33-jährigen Mann in Altdorf (Lkrs. Nürnberger Land) fest. Er steht im Verdacht, als Geldabholer nach einem Betrugsversuch fungiert zu haben.

Gegen 11:00 Uhr erhielt eine Seniorin aus Altdorf einen Anruf. Der vermeintliche Sohn gaukelte der älteren Dame eine finanzielle Notlage vor und forderte einen fünfstelligen Geldbetrag. Die Rentnerin war aufgrund der öffentlichen Berichterstattung sensibilisiert und erkannte sofort, dass es sich hierbei um einen Betrugsversuch handelt. Sie willigte scheinbar ein und verständigte die Polizei. Aufgrund der Mitteilung nahmen Zivilbeamte der Schwabacher Polizei am frühen Nachmittag einen 33-Jährigen fest. Er wollte bei dem Betrugsversuch das Geld abholen.

Das für das Phänomen "Enkel- und Verwandtentrick" zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen, insbesondere hinsichtlich möglicher Mittäter. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den Mann. Er wird heute im Laufe des Tages dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Michael Hetzner/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken