Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

15.04.2019 – 12:19

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (523) Zahlreiche Autofahrer waren zu schnell

Nürnberg (ots)

Bei der Nürnberger Polizei häuften sich in letzter Zeit die Beschwerden über zu schnell fahrende Fahrzeuge im Nürnberger Stadtteil Worzeldorf. Bei einer Geschwindigkeitsmessung überschritten zahlreiche Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Aufgrund zahlreicher Beschwerden führte die Nürnberger Verkehrspolizei am Freitagabend (12.04.2019) eine Geschwindigkeitsmessung in der Spitzwegstraße in Nürnberg-Worzeldorf durch. Hierbei passierten im Zeitraum von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr 739 Fahrzeuge die Messstelle. Davon überschritten 195 Fahrzeuge die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.

Aus diesem Grund erhalten 164 Verkehrsteilnehmer ein Verwarnungsgeld, 27 Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeldbescheid rechnen und vier Fahrer erwartet ein Fahrverbot.

Der Spitzenreiter wurde mit einer Geschwindigkeit von 122 km/h gemessen. Diesen erwartet eine Geldbuße in Höhe von 440 Euro, zwei Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister sowie ein Fahrverbot von zwei Monaten.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken