Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

09.12.2018 – 12:00

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1818)Einbruch in Einfamilienhaus - Polizei sucht Zeugen

Lauf a. d. Pegnitz (ots)

Am Freitagabend (07.12.2018) brachen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Schwaig ein. Die Kriminalpolizei Schwabach bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen drangen mehrere unbekannte Täter im Zeitraum zwischen ca. 20:45 Uhr und 21:15 Uhr in das freistehende Einfamilienhaus in der Behringersdorfer Straße ein.

Ein Zeuge bemerkte den optischen Alarm des Hauses, hörte von außen verdächtige Geräusche im Inneren und machte durch Klingeln auf sich aufmerksam. Da niemand öffnete, verständigte er die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Lauf stellten anschließend fest, dass mehrere Fensterscheiben des Anwesens eingeschlagen worden waren. Anschließend hatten die Einbrecher das Haus offensichtlich nach Wertgegenständen durchsucht und es bereits vor dem Eintreffen der Polizei verlassen.

Eine Tatortbereichsfahndung, bei der u. a. Zivilbeamte sowie ein Diensthundeführer eingesetzt waren, verlief negativ.

Die Spurensicherung übernahm der Kriminaldauerdienst Mittelfranken. Die Einbrecher richteten Sachschaden in Höhe von ca. eintausend Euro an. Der Entwendungsschaden ist noch nicht bekannt.

Die Schwabacher Kriminalpolizei bittet Zeugen, denen im relevanten Zeitraum oder bereits vorher verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich aufgefallen sind, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Wolfgang Prehl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken