Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (417) DNA-Spur klärt offensichtlich Einbruch in Schaustellerwagen

Fürth (ots) - Wie mit Meldung 1674 (Jahr 2017) berichtet, brach im vergangenen Oktober ein zunächst unbekannter Täter in den Wohnwagen eines Schaustellers ein. Anhand seines genetischen Fingerabdrucks konnte die Kriminalpolizei Fürth zwischenzeitlich einen Tatverdächtigen identifizieren.

Der Wohnwagen des 45-jährigen Schaustellers war während der Fürther Kirchweih in der Gebhardtstraße aufgestellt. Der Einbrecher drang über ein Fenster in den Wagen ein und entwendete einen Tresor mit den Einnahmen in Höhe von mehreren tausend Euro. Beamten des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken gelang es im Rahmen der Tatortarbeit, verwertbare DNA-Spuren zu sichern. Diese konnten bei einem Abgleich mit der polizeilichen Datenbank einem 30-jährigen Tatverdächtigen zugeordnet werden. Dessen Aufenthaltsort ist den Ermittlern derzeit zwar nicht bekannt, eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen wird jedoch eingeleitet.

Michael Konrad /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell