Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (414) Vom Drogeriemarkt in die Justizvollzugsanstalt

Nürnberg (ots) - Am Montagabend (12.03.2018) stahl ein 31-Jähriger mehrere Kosmetika in einem Drogeriemarkt im Nürnberger Stadtteil Eberhardshof. Vor der Festnahme verletzte er einen Angestellten.

Der Angestellte beobachtete gegen 19:30 Uhr den 31-Jährigen, als dieser einen Drogeriemarkt in der Fürther Straße verließ ohne zu bezahlen. Als der Angestellte den Mann ansprach, versuchte dieser zu flüchten. Dem Angestellten gelang es den mutmaßlichen Dieb einzuholen. Der 31-Jährige versuchte sich hierbei durch Tritte zu befreien. Der Angestellte erlitt hierdurch leichte Verletzungen, konnte jedoch den mutmaßlichen Dieb zu Boden bringen und bis zum Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzung festhalten. Auch der 31-Jährige klagte nach dem Gerangel mit dem Angestellten über Schmerzen.

Bei dem 31-Jährigen fanden die Beamten Kosmetika im Wert von circa 1.000 Euro auf, welche er in seiner Jacke versteckte. Zudem stellten die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-West fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle wegen ähnlicher Delikte bestehen.

Der 31-Jährige wurde nach ambulanter medizinischer Versorgung in die Justizvollzugsanstalt verbracht. Zudem leiteten die Beamten unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ein.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: