Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1115) Sattelzug umgestürzt

        Schwabach (ots) - Am Mittwoch, 26. Juni 2002, gegen 06.50 Uhr,
kam es auf der Bundesautobahn 9, zwischen den Anschlussstellen
Hormersdorf und Schnaittach, Fahrtrichtung Nürnberg, in der
Hienbergabfahrt, Landkreis Nürnberger Land, zu einem Verkehrsunfall
mit ca. 70 000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

  Ein 22-jähriger Lkw-Fahrer aus Uelzen fuhr mit seinem mit 24 Tonnen Kartoffeln beladenen Sattelzug in Richtung Nürnberg. Als er, gemäß eigenen Angaben, einem Tier ausweichen wollte, geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken kippte der Sattelzug um und blieb quer über alle 3 Fahrspuren liegen.

  Der Verkehr konnte zunächst links und über die Standspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Während der Bergung der in 10 kg Beutel verpackten Kartoffeln durch das THW Lauf und der Bergung des Sattelzuges konnte der Verkehr nur über die Standspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es bildete sich ein Stau von über 6 km Länge, der bis über die Anschlussstelle Hormersdorf hinaus reichte.

  (Voraussichtliche Dauer  ca. 3 - 3 1/2 Stunden, bis gegen 12.30 Uhr).

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: