Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (691) Wildwest auf der Autobahn

        Ansbach (ots) - Wie im  Wilden Westen ging es gestern Abend,
18.04.2002, auf der Autobahn Heilbronn-Nürnberg zu. Ein Sattelzug
aus den Niederlanden hatte angesetzt um  einen Lkw aus Tirol zu
überholen. Doch der rechts fahrende Lkw zog vor ihm plötzlich nach
links. Dies erzürnte den 39 Jahre alten Sattelzugfahrer derart, dass
er anschließend auf die Überholspur wechselte, seinen Mittelfinger
zum so genannten Stinkefinger streckte und dies dem 36 Jahre alten
Lkw-Fahrer auf der rechten Spur auch deutlich zeigte. Dieser
reagierte darauf auch mit einem Finger, den er jedoch  um den Abzug
einer Pistole krümmte und damit auf den Kontrahenten auf der
Überholspur zielte. Daraufhin erschrak der  Niederländer und rief
die Polizei.

  Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass es sich um eine
Gaspistole handelt, die einer scharfen Waffe täuschend ähnlich
sieht.  Der Bedrohte zitterte stark und musste beruhigt werden. Die
Waffe wurde sichergestellt.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: