PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

20.09.2021 – 13:55

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ trotz Gegenverkehr überholt - weitergefahren ++ Fußgänger angefahren und geflüchtet ++ vor Pkw gestürzt - schwer verletzt ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Geldbörse gestohlen

Am Samstagnachmittag, 18.09.21, drang ein unbekannter Täter in den Personal-Umkleideraum einer Gaststätte eines Restaurants Am Sande ein. Der Täter stahl dort die Geldbörse eines 40-Jährigen, in welcher sich u.a. Bargeld und eine Scheckkarte befanden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Lüneburg - Hilflosigkeit ausgenutzt - Handy gestohlen

Am 19.09.21, gegen 12.30 Uhr, sprach ein stark alkoholisierter 61-Jähriger einen Unbekannten an und bat ihn darum, dass er ihm ein Taxi ruft. Der 61-Jährige aus Schleswig-Holstein saß zu diesem Zeitpunkt auf einer Bank neben dem Café im Kurpark. Der Unbekannte nahm sowohl das Handy als auch die Geldbörse des 61-Jährigen in Empfang und entfernte sich dann in Richtung Soltauer Straße. Zwei Zeugen beobachteten den Vorfall und riefen die Polizei. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - 185 cm groß,
   - blonde Haare und ebenfalls blonder Bart,
   - Brillenträger,
   - bekleidet u.a. mit einer blauen Jeans und einer blauen 
     Schirmmütze.

Lüneburg - Einbruch in Gartenlaube

Unbekannte Täter brachen zwischen Freitag, 17.09.21, 19.00 Uhr, und Sonntag, 19.09.21, 14.30 Uhr, in eine Gartenlaube der Gartenkolonie am Moldenweg ein. Die Täter schlugen ein Fenster ein und stahlen eine Kiste mit Werkzeug aus der Laube. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Mülltonne auf Fahrbahn gezogen und angezündet

Unbekannte Täter haben am 19.09.21, gegen 23.30 Uhr, eine Papiermülltonne auf die Fahrbahn der Wallstraße gezogen und den Inhalt angezündet. Eine Zeugin bemerkte den Brand und wählte den Notruf. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zwei polizeilich bekannte Jugendliche werden etwas später in der Rote Straße von Passanten an einem Papiercontainer beobachtet und in Folge von der Polizei kontrolliert. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Jugendlichen für den Brand in der Wallstraße verantwortlich sind. Ein weiterer Brand eines Papiercontainers ereignete sich am Montagmorgen. Der Brand ereignete sich gegen 06.50 Uhr im Hasenburger Weg. Die Feuerwehr löschte den Brand. Auch in diesem Fall entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - nach Zeugenhinweis Drogen sichergestellt

In einem Wäldchen am Lüner Weg beobachtete ein Zeuge am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, einen 44-Jährigen beim Drogenkonsum. Der 44-Jährige versuchte vor einer eingesetzten Polizeistreife zu flüchten, konnte jedoch eingeholt werden. Die Polizeibeamten stellten fast 100 betäubungsmittelhaltige Tabletten und mehrere hundert Euro Bargeld, welches auf den Handel mit Drogen hindeutete sicher. Gegen den 44-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg - Fahrrad von Radträger gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 19.09.21 ein Mountainbike der Marke Cube gestohlen, welches auf dem Fahrradträger eines Wohnmobils befestigt war. Das Wohnmobil stand im Tatzeitraum auf einem Parkplatz an den Sülzwiesen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - vor Pkw gestürzt - schwer verletzt

Am 19.09.21, gegen 10.30 Uhr, befuhr eine 64-Jährige mit ihrem Pedelec den Radweg entlang der Soltauer Straße in Richtung Heidkamp. Als sie zwei vorausfahrende Fahrradfahrer überholen wollte, verlor die Pedelec-Fahrerin die Kontrolle über ihr Rad. Sie kippte vom Kantstein nach links auf die Fahrbahn, unmittelbar vor den Daimler einer 84-Jährigen, die in die gleiche Richtung fuhr. Trotzdem die Daimler-Fahrerin sofort abbremste, kam es zum Zusammenstoß, bei dem die 64-Jährige schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Zudem entstanden bei dem Unfall Sachschäden von ca. 2.700 Euro.

Handorf - Zusammenstoß beim Abbiegen

Am 19.09.21, gegen 18.05 Uhr, befuhr ein 65-Jähriger mit seinem Opel die K46 aus Richtung Handorf kommend und wollte nach links auf die B404 abbiegen. Hierbei übersah er den VW einer 35-Jährigen, der die K46 aus Richtung Rottorf befuhr. Es kam zum frontalen Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei die VW-Fahrerin leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. An den Pkw entstanden Sachschäden von geschätzten 7.000 Euro.

Deutsch Evern - Fußgänger angefahren und geflüchtet

Am 19.09.21, gegen 12.50 Uhr, verließ ein Audi-Fahrer das Gelände einer Tankstelle in der Timelohstraße, wobei es zu einer Berührung zwischen dem Pkw und einem 40 Jahre alten Fußgänger kam. Der 40-Jährige stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Der Audi-Fahrer fuhr zunächst davon, meldete sich später jedoch telefonisch bei der Polizei. Ersten Angaben zu Folge handelte es sich bei dem Fahrer des Audis um einen 42 Jahre alten Mann aus Mecklenburg-Vorpommern. Der Führerschein des 42-Jährigen wurde sichergestellt und ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht gegen ihn eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Fensterscheibe von Schulgebäude beschädigt

Eine Fensterscheibe eines Schulgebäudes im Lindenweg beschädigten Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 19.09.21 zwischen 15:30 und 17:30 Uhr. Dabei entstand durch einen Steinwurf ein Sachschaden von gut 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-98576-0, entgegen.

Uelzen

Tätendorf-Eppensen/Uelzen - Arbeiter mit Außenspiegel touchiert - alkoholisiert und weitergefahren

Wegen Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen eine 62 Jahre alte Fahrer eines Wohnmobil Ford aus dem Landkreis Gifhorn. Die Frau war gegen 09:30 Uhr mit ihrem Wohnmobil auf der Bundesstraße 4 in Richtung Braunschweig unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Tätendorf-Eppensen erfasst sie mit dem linken Außenspiegel einen in Warnfarben gekleideten 44 Jahre alten Bauarbeiter, der sich im Straßenbereich befand. Die Frau setzte ihre Fahrt weiter fort, konnte jedoch im Bereich Uelzen angehalten und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen - Scheibe von Nebengebäude beschädigt

Die Fensterscheibe eines Nebengebäudes auf dem Grundstück des Abwasserzweckverbands im Spottweg beschädigten Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 17. und 20.09.21. Es entstand ein Schaden von gut 200 Euro. Gestohlen wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bodenteich - Einbruch in Kiosk

In den Kiosk bei der Seeparkterrasse - Gartenstraße - brachen Unbekannte in der Nacht zum 20.09.21 ein. Die Täter öffneten gewaltsam die Zugangstür, durchsuchten die Räumlichkeiten und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag. Es entstand wesentlich höherer Sachschaden in Höhe von gut 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Rosche, Teil. 05803-96934-0, entgegen.

Uelzen - Leichtkraftradfahrer haut ab - keine Fahrerlaubnis

Eine 28 Jahre alten Mann auf einem Leichtkraftrad Yamaha wollte eine Streifenwagenbesatzung in den Abendstunden des 19.09.21 im Uelzener Stadtgebiet kontrollieren. Der junge Uelzener gab Gas und versuchte sich mit dem von ihm geführten Leichtkraftrad der Verkehrskontrolle mittels Flucht zu entziehen. Nach kurzer Verfolgungsfahrt durch das Stadtgebiet, können Beamten den Mann gegen 23:00 Uhr stoppen und kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass er keine erforderliche Fahrerlaubnis für das Zweirad hatte. Ihn sowie die Halterin des Leichtkraftrads erwartet ein entsprechendes Strafverfahren auch wegen Duldung der Fahrt.

Bad Bodenteich - "Fahrauffälligkeiten"

Einen 20 Jahre alten Fahrer eines Pkw VW Caddy stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 19.09.21 in der Neustädter Straße. Der Fahrer war gegen 17:00 Uhr aufgrund Fahrauffälligkeiten aufgefallen. Bei der Kontrolle des Mannes stellten die Beamten Alkoholeinfluss fest.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 33 Jahre alten Fahrer eines Pkw Ford Focus kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 19.09.21 in der Wendlandstraße. Dabei stellten die Beamten bei dem Uelzener gegen 15:30 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf Amphetamin und Metamphetamin verlief positiv, so dass entsprechende Verfahren eingeleitet wurden.

Bad Bevensen - trotz Gegenverkehr überholt - weitergefahren - Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung

Wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt die Polizei gegen den unbekannten Fahrer eines Pkw Audi A4, Farbe silbern, aus Salzwedel. Der Audi-Fahrer hatte in den Nachmittagsstunden des 19.09.21 auf der Kreisstraße 11 zwischen Barum und Bundesstraße 4 trotz Gegenverkehr eine 28 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Ford Kuga mit Pferdeanhänger überholt. Dabei wurde der Ford nach rechts in den Grünstreifen abgedrängt und kollidierte dabei leicht mit dem Audi. Eine 60 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Daewoo, die entgegenkommt, musste, um eine Kollision mit dem Audi zu verhindern, ebenfalls nach rechts in den Grünstreifen ausweichen. Der Audi-Fahrer fuhr in Richtung Bundesstraße 4 weiter. Es entstand ein Sachschaden von gut 1.500 Euro. Die Polizei ermittelt. Hinweise zu dem silbernen Pkw Audi A4 - Kombi, der vermutlich im Bereich der rechten Fahrzeugseite beschädigt (Lackschäden, eingedellt) ist, nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Lüneburg
Weitere Storys aus Lüneburg