Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

16.07.2020 – 14:50

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Geesthacht - Angler entdecken leblosen Körper in der Elbe - vermisster Kajakfahrer mit hoher Wahrscheinlichkeit tot aufgefunden ++ Trunkenheitsfahrt ++

Lüneburg (ots)

Geesthacht - Angler entdecken leblosen Körper in der Elbe - vermisster Kajakfahrer mit hoher Wahrscheinlichkeit tot aufgefunden

Am Vormittag des 16.07.20, gegen 10.00 Uhr, hat sich der leblose Körper eines Mannes in den Angeln zweier Männer aus Lüneburg verfangen, die von der Elbinsel zwischen der Schleuse und der Staustufe Geesthacht aus Fische fangen wollten. Die Männer meldeten ihren Fund, woraufhin Feuerwehr und Polizei ausrückten. Unterhalb der Staustufe wurde ein männlicher Leichnam geborgen. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei dem Toten um einen 23 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Bautzen in Sachsen. Der 23-Jährige war, wie von hier berichtet, am Vormittag des 12.07.20 im Bereich des Wehrs vor der Staustufe gekentert und in Folge ertrunken. Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr und DLRG hatten mit Unterstützung eines Hubschraubers und einer Drohne über Stunden nach dem Vermissten gesucht, jedoch nur das Kajak und persönliche Gegenstände auffinden können. Der Leichnam wurde in die Gerichtsmedizin nach Hamburg gebracht. Die Polizei Hamburg übernimmt die weiteren Ermittlungen.

+++ Landkreis Lüneburg +++

Lüneburg - Diebstahl einer Geldbörse

Am Mittwoch, den 15.07.2020, befand sich die Geschädigte zwischen 12:00 Uhr und 12:20 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Lüneburger Innenstadt, Große Bäckerstraße. In dieser Zeit wurde ihre Geldbörse in einem unbeobachteten Augenblick entwendet durch einen bislang unbekannten Täter. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: (04131) 8306-2215, entgegen.

Handorf - Diebstahl von Gartengeräten und Werkzeugen

Mehrere Gartengeräte und Werkzeuge entwendete ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum von Montag, den 13.07.2020, 22:00 Uhr, bis Dienstag, den 14.07.2020, 12:30 Uhr, von einem Grundstück im Cluesweg. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Reppenstedt, Tel.: (04131) 24448-0, entgegen.

Adendorf - Diebstahl von Kugelleuchten

Ein bislang unbekannter Täter entwendete im Zeitraum von Dienstag, den 14.07.2020, 22:30 Uhr, auf Mittwoch, den 15.07.2020, 09:00 Uhr, zwei Kugelleuchten mit einem Durchmesser von ca. 50 cm von einem Grundstück in der Straße Beim Hügelgrab. Der Unbekannte durchtrennte die Stromkabel und nahm die Kugelleuchten an sich. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Adendorf, Tel. (04131) 85401-0, entgegen.

Wendisch Evern - Diebstahl eines Kleinkraftrades

Im Zeitraum von Sonntag, den 12.07.2020, 17:00 Uhr bis Mittwoch, den 15.07.2020, 15:00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter, aus einer Garage in der Blumenstraße, ein schwarzes Kleinkraftrad der Marke Taiwan. An dem Kleinkraftrad war das Versicherungskennzeichen 188 KKS angebracht. Hinweise nimmt die Polizeistation Barendorf, Tel.: (04137) 80887-0, entgegen.

Wittorf - Einbruch in Geräteschuppen

Ein bislang unbekannter Täter brach im Zeitraum von Dienstag, den 14.07.2020, 18:00 Uhr bis Mittwoch, den 15.07.2020, 08:00 Uhr, in einen Geräteschuppen in der Wiesenstraße ein. Der Unbekannte Täter entwendete mehrere Gartengeräte. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Reppenstedt, Tel.: (04131) 24448-0, entgegen.

Lüneburg - Schranke der Universität beschädigt

Im Zeitraum von Dienstag, den 14.07.2020, 16:00 Uhr, auf Mittwoch, den 15.07.2020, wurde die Schranke an der Zufahrt zur Universität in der Straße Volgershall durch einen bislang unbekannten vollständig umgebogen. Die Schranke wurde dadurch beschädigt und ist nicht mehr funktionsfähig. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: (04131) 8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Trunkenheit im Straßenverkehr mit einem nicht zugelassenen Kraftrad

Am Mittwoch, den 15.07.2020, kontrollierte die Polizei in den späten Abendstunden in der Wilhelm-Leuscher-Straße den 25 Jahre alten Fahrer eines nicht zugelassenen Motorcross-Motorrades. Weiterhin stellte sich im Rahmen der Verkehrskontrolle heraus, dass der 25-jährige Fahrer unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken und Drogen stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem 25-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Melbeck - nach Unfall geflüchtet - Zeugin, bitte bei der Polizei melden

Am 16.07.20, gegen 10.45 Uhr, beobachtete eine aufmerksame Zeugin einen Unbekannten, der mit seinem Fahrzeug gegen einen Chevrolet stieß, der auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Uelzener Straße abgestellt war. An dem Chevrolet entstand Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro. Der Unbekannte, der mit einem in Polen zugelassenen Fahrzeug unterwegs war, fuhr davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Zeugin hinterließ jedoch einen Zettel mit einem entsprechenden Hinweis an dem Chevrolt. Die Zeugin, deren Personalien nicht bekannt sind, wird gebeten sich mit der Polizei Melbeck, Tel.: 04134/909440, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Verkehrsunfallfluchten im Lüneburger Stadtgebiet

Zu gleich drei Verkehrsunfallfluchten kam es in den Nachmittagsstunden des 15.07.2020 im Lüneburger Stadtgebiet. Gegen 13:00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, beim Ein- oder Ausparken, auf einem Kundenparkplatz in der Straße Auf den Blöcken gegen einen geparkten PKW der Marke BMW. Im zweiten Fall befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer, gegen 13:30 Uhr, die Soltauer Straße in Richtung stadteinwärts und touchierte einen am Straßenrand geparkten PKW VW Golf an dessen Außenspiegel. Die dritte Verkehrsunfallflucht ereignete sich gegen 15:20 Uhr in der Straße Stadtkoppel. Die Geschädigte nahm ein Knallgeräusch aus Richtung ihres geparkten PKW wahr und erkannte einen sich entfernenden weißen LKW mit einem sogenannten Kofferaufbau. Die bislang unbekannten Kraftfahrzeugführer entfernten sich vom jeweiligen Verkehrsunfallort, ohne ihre Daten zur Schadensregulierung zu hinterlassen. Es entstanden in allen Fällen Sachschäden von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: (04131) 8306-2215, entgegen.

+++ Landkreis Lüchow-Dannenberg +++

Gledeberg / Billerbeck - Alleinbeteiligt verunfallt - nicht verletzt!

Am Mittwoch, den 15.07.2020, befuhr ein 25-jähriger mit seinem Transporter die Kreisstraße 26 von Gledeberg kommend in Fahrtrichtung Billerbeck. Der Fahrzeugführer kam aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mehrere Bäume. Glücklicherweise wurde der 25-jährige bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt, sodass lediglich Sachschäden am Transporter und an den dortigen Straßenbäumen entstanden.

Dannenberg - Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 191

Die Polizei kontrollierte am Mittwoch, den 15.07.2020, zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr, die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 191 zwischen Dannenberg und Dömitz. Es konnten insgesamt fünf Verstöße festgestellt und geahndet werden.

+++ Landkreis Uelzen +++

Ebstorf - Lack von PKW zerkratzt - Zeugen gesucht!

Am Montag, den 13.07.2020, wurde zwischen 07:00 Uhr und 18:00 Uhr ein auf dem Parkplatz am Ebstorfer Bahnhof abgestellter PKW der Marke Opel, auf bislang unbekannte Art und Weise, am hinteren linken Kotflügel zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Ebstorf, Tel.: (05822) 94792-0, entgegen.

Rätzlingen / Bad Bevensen - Fahrten unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken

Am Mittwochnachmittag, den 15.07.2020, kontrollierte die Polizei ein Kleinkraftrad in der Hanstedter Straße in der Ortschaft Rätzlingen. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der 51-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zum Führen des Kleinkraftrades ist und das Kleinkraftrad keine Zulassung besitzt. Zudem ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,37 Promille.

In den späten Abendstunden desselben Tages kontrollierte die Polizei einen 59-jährigen Kleinkraftradfahrer in der Römstedter Straße in Bad Bevensen. Auch dieser Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,51 Promille. Zudem war auch er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Den männlichen Fahrzeugführern wurden Blutproben entnommen. Außerdem wurden Strafverfahren u.a. wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Oetzen - Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß

Am Donnerstag, den 16.07.2020, befuhr ein 22-jähriger Nissan-Fahrer die Uelzener Straße in Richtung der Ortsmitte von Oetzen. Im dortigen Kreuzungsbereich der Lüneburger Straße / Dörmter Straße übersah der 22-Jährige den vorfahrtberichtigten PKW Mazda eines 45-Jährigen. Beide Kraftfahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der 45-jährige Mazda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Zudem wird noch geprüft, ob der 22-jährige sein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss von Drogen geführt hat. Es entstand ein Schaden von ca. 8.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg