Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

28.03.2019 – 14:27

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Ladendieb flüchtet - von der Polizei gestellt ++ Einbruch in Wohnung - Polizei nimmt 29-Jährigen in Gewahrsam ++ Unfallflüchtigen gestellt - weitergefahren ++ mit Schock ins Krankenhaus

Lüneburg (ots)

Presse - 28.03.2019 ++

Lüneburg

Lüneburg - Ladendieb flüchtet - von der Polizei gestellt

Gegen einen 32-Jährigen, der im dringenden Verdacht steht, aus einem Drogeriemarkt am 27.03.19, gegen 10.20 Uhr, diverse Kosmetikartikel entwendet zu haben, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Eine Zeugin hatte sich bei der Polizei gemeldet, nachdem ein zunächst unbekannter Täter diverse Gegenstände im Wert von letztendlich ca. 150 Euro eingesteckt hatte und dann aus dem Geschäft geflüchtet war. Eine Polizeistreife suchte den Clamartpark auf und entdeckte dort den amtsbekannten 32-Jährigen, auf den die von der Zeugin abgegebene Personenbeschreibung zutraf. Der Tatverdächtige händigte den Polizeibeamten das Diebesgut aus.

Lüneburg - Portemonnaies gestohlen

Einer 78-jährigen Lüneburgerin ist am 27.03.19 die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen worden, während sie sich in der Zeit von ca. 11.00 bis 12.30 Uhr, in der Innenstadt aufhielt. Ebenfalls am 27.03.19, zwischen 12.50 und 13.00 Uhr, wurde einer 33 Jahre alten Lüneburgerin die Geldbörse in der Graf-Schenk-von-Stauffenberg entwendet. Die Geldbörse hatte sie in ihrem Kinderwagen abgelegt. Es entstanden jeweils Schäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnung - Polizei nimmt 29-Jährigen in Gewahrsam

Am 28.03.19, zwischen 03.25 und 03.30 Uhr, wurde in eine Wohnung in der Hügelstraße eingebrochen. Der Täter kletterte auf einen Balkon, schlug eine Fensterscheibe ein und betrat die Wohnung. Dort nahm er Bargeld an sich und flüchtete in Richtung der Bleckeder Landstraße. Bei dem Einbruch entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Eine Polizeistreife konnte kurz darauf einen 29-Jährigen antreffen, der im dringenden Verdacht steht die Tat begangen zu haben. Der Tatverdächtige versuchte noch zu flüchten, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung festgenommen werden.

Lüneburg - Einbruch in Gartenlauben

In mindestens vier Gartenlauben einer Kleingartenkolonie am Ochtmisser Kirchsteig sind unbekannte Täter zwischen dem 26. und 28.03.19 eingebrochen. Die Täter öffneten gewaltsam Schlösser und Türen und nahmen u.a. einen Rasenmäher mit. Es entstanden Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Randalierer in Treppenhaus

In der Nacht zum 28.03.19 haben unbekannte Täter das Treppenhaus eines Hauses in der Straße Am Sande mit Feuerlöschschaum und Urin verunreinigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bergen (Dumme)/Suhlendorf - Unfallflüchtigen gestellt - weitergefahren

Einen Unfallflüchtigen aus dem Landkreis Bremervörde konnte die Polizei nach einer Verkehrsunfallflucht in den Morgenstunden des 27.03.19 in der Ortschaft Suhlendorf (LK Uelzen) stoppen. Der Fahrer eines Pkw Ford Fiesta hatte gegen 10:45 Uhr in der Breite Straße innerhalb der Ortschaft einen geparkten Pkw VW Touareg beschädigt, hielt an, begutachtete den Schaden und fuhr weiter. Alarmierte Beamte stoppten das Fahrzeug im Bereich Suhlendorf. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro.

Lüchow - mit 1,3 Promille auf dem E-Bike unterwegs

Einen 72 Jahre alten Fahrer eines E-Bikes kontrollierte die Polizei in den Mittagsstunden des 27.03.19 in der Lange Straße. Bei der Kontrolle des Seniors gegen 12:15 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,39 Promille fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Göhrde - mit Schock ins Krankenhaus - Pkw übersehen

Einen vor ihm abbiegenden Pkw VW Polo einer 65-Jährigen übersah ein 29 Jahre alter Fahrer eines Pkw Daewoo in den Nachmittagsstunden des 27.03.19 auf der Bundesstraße 216. Die VW-Fahrerin hatte gegen 15:15 Uhr abgebremst, um rechts abzubiegen. Der Daewoo-Fahrer fuhr auf, dass ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Die 65-Jährige erlitt einen Schock und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Uelzen

Altenmedingen - Pkw touchiert - gesucht wird ein Lkw mit Firmenaufdruck "SIXT"

Nach einer Verkehrsunfallflucht fahndet die Polizei nach dem Fahrer eines unbekannten Lkw mit Firmenaufdruck "SIXT". Zeugen hatten den Lkw in den Nachmittagsstunden des 27.03.19 im Niendorfer Weg bei einem Wendemanöver wahrgenommen und gegen 15:15 Uhr Unfallgeräusche gehört. Dabei hatte der Lkw einen geparkten Pkw VW Polo touchiert, so dass ein Sachschaden von gut 6000 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg