PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

25.01.2021 – 10:43

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Einbrecher in Stade festgenommen und in U-Haft, Mehrere Fälle von Jagdwilderei in den Bereichen Wiegersen, Beckdorf und Wohnste - Polizei sucht Zeugen

Stade (ots)

1. Einbrecher in Stade festgenommen und in U-Haft

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Stade in der Straße "Am Güterbahnhof" zu einem Einbruch in eine dortige Wohnung. Ein zunächst unbekannter Täter hatte sich nach dem gewaltsamen Öffnen eines Fensters Zutritt zu den Wohnräumen verschafft und diese nach brauchbarem Diebesgut durchsucht.

Als die Bewohner der Wohnung auf den Einbruch aufmerksam wurden, flüchtete der Unbekannte vom Tatort.

Die eingesetzten Beamten der Stader Wache konnten den Tatverdächtigen dann kurze Zeit später im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung am Stader Bahnhof antreffen und vorläufig festnehmen.

Der wurde zunächst in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert und musste sich dort erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Am späten Samstagnachmittag wurde der der Polizei bereits aus anderen Vorfällen bekannte 42-jährige Mann aus Hollern-Twielenfleth auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Stade vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl und der mutmaßliche Einbrecher wurde in eine niedersächsische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen gegen ihn dauern weiter an.

2. Mehrere Fälle von Jagdwilderei in den Bereichen Wiegersen, Beckdorf und Wohnste - Polizei sucht Zeugen

Seit Anfang des Jahres ist es in den Bereichen Wiegersen, Beckdorf und Wohnste zu bisher drei bekannt gewordenen Fällen von Jagdwilderei gekommen.

Von den zuständigen jagdausübungsberechtigen Jägern waren mehrere Stücke totes Dammwild aufgefunden worden. Die getöteten Tiere hatten jeweils Einschüsse, an denen sie verendet waren.

Möglicherweise waren die Schüsse in einen Fall aus dem Bereich Kreisstraße 53, Borrel -Wiegersen gekommen.

Die Ermittler des Buxtehuder Polizeikommissariats suchen nun Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in den Bereichen beobachtet haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise zu den Wilderei-Fällen geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell