Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

11.09.2020 – 16:36

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Kupferdiebe nach Hubschrauber- und Drohneneinsatz in Stade-Bützfleth festgenommen.

POL-STD: Kupferdiebe nach Hubschrauber- und Drohneneinsatz in Stade-Bützfleth festgenommen.
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

In den frühen Morgenstunden, gegen 02:30 Uhr, wurde der Stader Polizei durch die Werksfeuerwehr der DOW Anlagengesellschaft in Stade mehrere Kupferdiebe auf dem Gelände gemeldet.

Sofort wurden mehrere Funkstreifenwagen nach Stade-Bützfleth entsandt. Die Täter flüchteten auf dem Gelände des Betriebes in unterschiedliche Richtungen.

Ein Täter wurde sofort festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die anderen Täter versteckten sich auf dem weitläufigen Gelände. Ein Fahrzeug der Täter wurde zudem an der Einstiegstelle aufgefunden, wo bereits diverse industrielle Kabeltrommeln mit Kupfer bereitgelegt wurden.

Die DLRG unterstützte die Polizei bei der Absuche des Geländes mit Hilfe einer Drohne. Der außerdem alarmierte Polizeihubschrauber flog den Tatort ebenfalls an.

In enger Zusammenarbeit mit der DOW Werksfeuerwehr und der DLRG wurde das Gelände umstellt und ein weiterer Täter konnte festgenommen werden. Ein anderer Täter konnte unerkannt flüchten.

Auf der Dienststelle mussten sich die beiden Täter aus Serbien (27 und 43 Jahre alt) erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen. Aufgrund fehlender Haftgründe wurden die beiden jungen Männer am Nachmittag wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Im Zuge weiterer Ermittlungen konnte dann auch ein dritter Täter ermittelt und festgenommen werden. Dieser befindet sich derzeit noch im Gewahrsam der Polizei Stade.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Andre Janz
Telefon: 04141-102 104
E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade