Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

30.04.2019 – 08:38

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte entwenden zehn Hühner aus Stall in Neukloster, Kühlschrank gerät in Brand - couragierter Nachbar und Feuerwehr können Brandausbreitung verhindern

POL-STD: Unbekannte entwenden zehn Hühner aus Stall in Neukloster, Kühlschrank gerät in Brand - couragierter Nachbar und Feuerwehr können Brandausbreitung verhindern
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. Unbekannte entwenden zehn Hühner aus Stall in Neukloster

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 18:00 h und 05:50 h in Buxtehude-Neukloster in der Straße "Am Mühlenbach" auf ein dortiges Grundstück gelangt und haben einen Hühnerstall aufgebrochen.

Aus dem Stall konnten der oder die Täter dann zehn Hühner entwenden und mitnehmen.

Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Die Ermittler der Polizei gehen davon aus, dass der oder die Diebe mit einem passenden Fahrzeug in der Nähe des Tatortes gewesen sein müssen und fragen nun:

"Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit dem Tierdiebstahl in Verbindung stehen könnten, wer kann sonstige sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben oder wer weiß etwas über den Verbleib der Hühner?"

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

2. Kühlschrank gerät in Brand - couragierter Nachbar und Feuerwehr können Brandausbreitung verhindern

Am gestrigen Montagmittag ist in Jork vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein an der Rückseite eines Einfamilienhauses in Westerjork betriebener Großkühlschrank in Brand geraten.

Ein couragierter Nachbar hatte, als das Feuer bemerkt wurde, sofort eingegriffen und mit einem Gartenschlauch erste Löschmaßnahmen durchgeführt.

Die alarmierten 60 Feuerwehrleute aus Jork, Borstel und Ladekop konnten dann durch ihren schnellen Einsatz verhindern, dass sich das Feuer auf das Wohnhaus ausbreiten konnten, der brennende Kühlschrank wurde schnell abgelöscht.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, der eingesetzte Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen.

Die Straße Westerjork musste für die Zeit der Löscharbeiten und des Feuerwehreinsatzes für ca. 45 Minuten voll gesperrt werden, der Verkehr konnte mit Unterstützung der Feuerwehr örtlich abgleitet werden.

Der durch das Feuer angerichtete Sachschaden am Kühlschrank und Haus wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell