Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

26.04.2019 – 08:41

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Brennende Container halten Feuerwehr und Polizei in der Nacht im Alten Land auf Trab - Polizei sucht Zeugen

Stade (ots)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden die Feuerwehren Steinkirchen, Gründendeich und die Polizei gegen 02:10 Uhr zu einem brennenden Müllcontainer am Schulzentrum Lühe alarmiert.

An der dortigen Sporthalle fanden die Einsatzkräfte einen bereits geschmolzenen Müllcontainer vor. Die Feuerwehr löscht letzte Glutnester ab.

Auf dem Rückweg ins Gerätehaus entdeckten die Feuerwehrleute aus Grünendeich einen brennenden Altpapiercontainer am Friedhof im Obstmarschenweg. Sie kippten den Container um und rissen das kokelnde Papier auseinander, um das brennenden Papier zu löschen. Ein Übergreifen des Feuers auf direkt nebenan stehende Container konnten die Freiwilligen durch ihr schnelles Eingreifen verhindern.

Um evtl. weitere brennende Behälter rechtzeitig zu entdecken, kontrollierte die Feuerwehr noch weitere Stellplätze und fand dann in der Fährstraße noch einen brennenden Altkleidercontainer. Diese musste von den Einsatzkräften aufgebrochen werden, damit der Inhalt abgelöscht werden konnte.

Die Polizei ist bei der Ermittlung der Brandursachen nun auf die Hilfe von Zeugen angewiesen und bittet diese, sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 04142-811980 bei der Steinkirchener Polizeistation zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung