Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Heidekreis mehr verpassen.

31.05.2020 – 11:03

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Bad Fallingbostel-Versuchte Körperverletzung eines Polizeibeamten und Beschädigung eines Funkstreifenwagens Schwarmstedt-Brand eines Holzhauses Bad Fallingbostel-Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsunfall

PI Heidekreis (ots)

Versuchte Körperverletzung eines Polizeibeamten und Beschädigung eines Funkstreifenwagens

Bad Fallingbostel- Am Freitagvormittag, 29.05.20, mussten Polizeibeamte in Bad Fallingbostel in der Hans-Stuhlmacher-Straße einen stark alkoholisierten 50-jährigen beruhigen, der mit seiner allgemeinen Wohn- und Lebenssituation unzufrieden war. Im Rahmen des Einsatzes ging dieser unvermittelt auf die Beamten los und versuchte, einen mit der Faust zu schlagen. Der 34-jährige Beamte konnte ausweichen und der Schlag ging deshalb gegen die Windschutzscheibe des Funkstreifenwagens, die dadurch beschädigt wurde. Der Beschuldigte verletzte sich dabei leicht und musste im Krankenhaus behandelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsunfall

Bad Fallingbostel- In der Nacht von Freitag auf Samstag (29./30.05.20) kam ein 25-jähriger aus Walsrode mit seinem Pkw in Bad Fallingbostel auf der B 209 auf der Brücke, welche über die BAB 7 führt, alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Ursächlich hierfür dürfte seine Alkoholisierung gewesen sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Gegen den Fahrzeugführenden wurde ein Strafverfahren eingeleitet, es wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Brand eines Holzhauses

Schwarmstedt (Hademstorf) - Am Samstagmittag, 30.05.20, kam es in einem Wochenendgebiet in Hademstorf zum Brand eines Wochenendhauses. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet zunächst der Dachunterstand in Brand. Die Flammen griffen im weiteren Verlauf auf das Holzhaus über. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in dem Haus, das vollständig niederbrannte. Der Gesamtschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt und das zuständige Fachkommissariat hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

Verstoß gg. das Infektionsschutzgesetz, Hausfriedensbruch, Widerstand durch einen alkoholisierten Mann

Soltau - Ein 27- jähriger Munsteraner fiel am Samtsagabend, 30.05.20, in einem Supermarkt in Soltau durch eine fehlende Mund-Nasen-Bedeckung auf. Nach Ansprache durch einen Mitarbeiter des Marktes wurde der Angesprochene beleidigend und weigerte sich, den Markt zu verlassen. Gegenüber hinzugerufenen Polizeibeamten leistete der Querulant Widerstand, da er seine Identität nicht preisgeben wollte. Schließlich wurde der Aggressor zum Dienstgebäude verbracht, um dort dessen Identität festzustellen. Weiter wurde festgestellt, dass er deutlich alkoholisiert gewesen war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,28 Promille. Nach kurzweiligem Bezug einer Zelle konnte der Beschuldigte an einen Verwandten übergeben werden. Mehrere Straf-/ Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis