Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Heidekreis

11.03.2019 – 14:03

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Soltau: Fenster hält - Einbrecher scheitern; Schwarmstedt: Schmuck gestohlen; Munster: Motorroller übersehen; Dorfmark:Polizei überprüft Treffen von Sammlern aus der Militarier-Szene

Heidekreis (ots)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 11.03.2019 Nr. 1

10.03 / Fenster hält - Einbrecher scheitern

Soltau: Unbekannte versuchten durch Aufhebeln eines Fensters in einen Imbiss an der Lüneburger Straße zu gelangen. Der Fensterrahmen hielt. Die Täter gelangten nicht in das Objekt. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro.

10.03 / Schmuck gestohlen

Schwarmstedt: Am vergangenen Wochenende drangen Einbrecher durch Aufhebeln eines Küchenfensters in ein Wohnhaus am Alten Heuweg ein, durchsuchten es und entwendeten hochwertigen Schmuck. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

10.03 / Motorroller übersehen

Munster: Beim rückwärts Ausparken übersah eine 40jährige SUV-Fahrerin am Sonntag, gegen 10.25 Uhr an der Bergstraße einen hinter dem Pkw querenden Fahrer eines Motorrollers. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 55jährige Munsteraner schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

10.03 / Polizei überprüft Treffen von Sammlern aus der Militarier-Szene

Dorfmark: Ein Sammlertreffen von Militariern, das öffentlich in einem Gasthaus an der Poststraße in Dorfmark stattfand, führte am Sonntagmorgen zu einem größeren Polizeieinsatz. Ein anonymer Hinweis auf Waffen und Nazi-Devotionalien, die dort zum Verkauf angeboten werden sollten, hatte die Beamten des Staatsschutzes auf den Plan gerufen. Im Rahmen der Überprüfung wurde eine Vielzahl an Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz sowie gegen §86a StGB, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, festgestellt. Im Klartext hieß das, dass die Polizisten ein Maschinengewehr auf Lafette, eine Maschinenpistole mit Rundmagazin, drei Gewehre, über 100 Hieb- und Stoßwaffen und mehrere NS-Devotionalien beschlagnahmten. Aktuell werden diese Gegenstände einer Überprüfung unterzogen. Die Anzahl der einzuleitenden Strafverfahren ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis