Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Zwei Menschen bei Unfall auf der B 71 schwer verletzt ++ Tiefstehende Sonne blendet Autofahrerin ++ Falscher Schornsteinfeger täuscht Senioren ++ 63-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt ++

Rotenburg (ots)

Zwei Menschen bei Unfall auf der B 71 schwer verletzt

Zeven-Brauel. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Bundesstraße 71 sind am Dienstagabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 37-jähriger Autofahrer hatte gegen 18.30 Uhr auf gerader Strecke zwischen Brauel und Seedorf trotz Gegenverkehr mit seinem Renault einen vor ihm fahrenden Lkw überholt. Die entgegenkommende, 62-jährige Fahrerin eines Mercedes Geländewagens versuchte, eine Kollision zu vermeiden und sei bis zur Leitplanke nach rechts ausgewichen. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß, bei dem die beiden Unfallbeteiligten schwer verletzt wurden. Sie wurden im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf über zwanzigtausend Euro.

Tiefstehende Sonne blendet Autofahrerin

Bremervörde/Ostendorf. Durch die Blendung der tiefstehenden Sonne ist es in den vergangenen Tagen im Kreisgebiet zu schweren Verkehrsunfällen gekommen. Am Montagmorgen ereignete sich in der Straße Auf dem Iseler eine dieser Kollisionen. Eine 38-jährige Autofahrerin fuhr gegen 9 Uhr mit ihrem Citroen fast ungebremst auf einen am Fahrbahnrand abgestellten Anhänger auf. Dabei zog sich die Frau schwere Verletzungen zu. Sie wurde im Rettungswagen in die OsteMed Klinik gebracht. An ihrem Wagen entstand ein Totalschaden.

Falscher Schornsteinfeger täuscht Senioren

Visselhövede. Mit einer neuen Betrugsmasche hat ein unbekannter Täter am vergangenen Wochenende einen 81-jährigen Visselhöveder hereingelegt. Der Mann klingelte am Samstagnachmittag an der Tür des Senioren und stellte sich als Sohn des Bezirksschornsteinfegers vor. Er sei beauftragt worden, für die am Tag zuvor durchgeführten Fegearbeiten einhundert Euro in bar zu kassieren. Der 81-Jährige wurde zwar misstrauisch, bezahlte aber doch. Ein Rückruf beim echten Schornsteinfeger ergab, dass er Opfer eines Betrügers geworden war.

Taschendiebe heben Geld mit gestohlener Bankkarte ab

Scheeßel. Eine 78-jährige Scheeßelerin ist am Dienstagvormittag in einem Discounter am Vahlder Weg Opfer von Taschendieben geworden. Die Frau hatte während des Einkaufens einen Baumwoll-Einkaufsbeutel über ihren Arm gehängt. Darin befand sich ihr Portemonnaie. Die Diebe schafften es unbemerkt die Geldbörse mit Bargeld und Bankkarte zu stehlen. Mit der Karte, auf der die Frau die PIN notiert hatte, gingen sie auf direktem Weg zur Volksbank und hoben dort eintausend Euro vom Geldautomaten ab.

63-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt

Rotenburg. Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Jägerhöhe/Angerburger Straße ist am Montagnachmittag ein 63-jähriger Radfahrer verletzt worden. Eine 63-jährige Autofahrerin missachtete die Vorfahrt des Radlers und fuhr ihn an. Dabei zog sich der 63-Jährige eine Verletzung ein seinem Knie zu. Den Sachschaden stuft die Polizei als gering ein.

Hochwertiges E-Bike gestohlen

Zeven. Unbekannte Täter haben am Montagnachmittag in der Pappelallee ein hochwertiges Damen-E-Bike gestohlen. Das blaue Elektrofahrrad des Herstellers Gazelle vom Typ Arroyo+HMB Elite stand zwischen 16.35 Uhr und 17.40 Uhr mit einem Rahmenbügelschloss gesichert am Fahrradständer einer Praxis für Physiotherapie. Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/9306-0.

27-Jähriger fährt unter Kokaineinfluss

Hatzte/A1. Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben in der Nacht zum Dienstag einen 27-jährigen Autofahrer zu einer Verkehrskontrolle auf den Autobahnparkplatz Hatzte gelotst. Der Mann war kurz nach Mitternacht mit seinem Wagen auf der Hansalinie A1 in Richtung Bremen unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer augenscheinlich unter dem Einfluss von Rauschgift stand. Der Anfangsverdacht konnte durch einen Schnelltest bestätigt werden. Demnach hatte der 27-Jährige Kokain konsumiert. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Einbruch in das Gymnasium

Sottrum. Am vergangenen Samstag sind unbekannte Täter in das Gymnasium an der Schillerstraße eingebrochen. Zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr stiegen sie zunächst ein Baugerüst hinauf. Von dort gelangten die Unbekannten über einen Blitzableiter auf das Hauptdach. Dann schlugen sie ein Dachfenster ein und kletterten in das Schulgebäude. Als sie durch die Flure gingen, löste ein Alarm aus. Ohne Beute machten sie sich schnell aus dem Staub.

Taschendiebe bestehlen Seniorin

Visselhövede. Am Dienstagvormittag haben unbekannte Täter eine 79-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt an der Soltauer Straße bestohlen. Die Seniorin hatte während ihres Einkaufs einen Beutel mit ihrem Portemonnaie an den Einkaufswagen gehängt. In einem günstigen Moment schnappten sich die Täter daraus die Geldbörse mit Bargeld, Personalausweis und Bankkarten.

15-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt

Zeven. Bei einem Verkehrsunfall in der Labesstraße ist am Dienstagvormittag ein 15-jähriger Radfahrer verletzt worden. Eine 63-jährige Autofahrerin hatte gegen 10.20 Uhr mit ihrem Seat auf eine Grundstückszufahrt abbiegen wollen und dabei vermutlich den auf dem Gehweg fahrenden Jugendlichen übersehen. Er wurde mit leichten Verletzungen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
  • 24.05.2022 – 17:22

    Mitteldeutsche Zeitung zu China und Uiguren

    Halle/MZ (ots) - Hinweise auf den Umgang mit den Uiguren gibt es seit Jahren. Menschenwürde und Grundrechte stehen in ganz China weit hinter der Forderung nach Linientreue. Lange haben demokratische Staaten wie die Bundesregierung davor die Augen verschlossen, um die finanzstarken Partner nicht zu verprellen. Diese Blauäugigkeit ist mittlerweile größerer Nüchternheit gewichen. Die Bundesregierung bezeichnet China nun ...

  • 24.05.2022 – 17:19

    Mitteldeutsche Zeitung zum Ölpreis

    Halle/MZ (ots) - Es gibt leider keine Zauberformel, die den Ölpreis auf einen Schlag halbiert. Graduell helfen kann aber die von vielen Ökonomen vorgeschlagene Strafsteuer, die derzeit für russisches Öl gilt. Zudem hilft, die finanziellen Unterstützungen für die Armen auszubauen, damit sie die Folgen der Inflation bewältigen können. Und langfristig ist sowieso klar, das sich mit Elektromobilität und dem Ausbau ...

Weitere Storys aus Rotenburg
Weitere Storys aus Rotenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg