Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

21.03.2019 – 10:00

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Handy am Steuer ++ Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt ++ Radfahrer am Kreisel abgefahren ++ Unfallflucht in der Burgstraße ++

Rotenburg (ots)

Handy am Steuer

Sittensen/A1. Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am Mittwoch erneut intensive Kontrollen zur Bekämpfung der Unfallursache Ablenkung durchgeführt. Auf der Richtungsfahrbahn Bremen in Höhe Elsdorf erwischten sie einen 42-jährigen Kraftfahrer aus Weißrussland. Während der Mann am Steuer seines Renault Transporters saß, telefonierte er mit seinem Handy. Zur Sicherung des Bußgeldverfahrens musste er im Anschluss an eine Verkehrskontrolle eine Kaution von 125 Euro hinterlegen. Ähnlich erging es einem 32-jährigen Kraftfahrer aus Polen. Als ihn die Polizisten in Höhe Tiste auf der Richtungsfahrbahn Hamburg überholten, erkannten sie, dass er während der Fahrt in seinem Sattelzug sein Handy benutzte. Während der Verkehrskontrolle zeigte sich außerdem, dass der mit 700 Ferkeln beladene Tiertransporter um 1.600 Kilogramm überladen war. Das Bußgeld dürfte deshalb für ihn höher ausfallen.

Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt

Worth. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der Bundesstraße 71 und der Kreisstraße 206 sind am Mittwochmorgen zwei Menschen verletzt worden. Ein 55-jähriger Autofahrer aus Verden hatte gegen 7.45 Uhr mit seinem Seat aus Richtung Worth kommend auf die B 71 abbiegen wollen. Dabei übersah er vermutlich den von links aus Richtung Rotenburg kommenden Mercedes eines 53-jährigen Rotenburgers. Bei dem Zusammenstoß zogen sich der Fahrer des Seat und auch seine 54-jährige Ehefrau leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund zehntausend Euro.

Radfahrer am Kreisel abgefahren

Visselhövede. Bei einer Kollision am Kreisverkehr an der Rotenburger Straße ist am Mittwochnachmittag ein 51-jähriger Radfahrer aus Visselhövede verletzt worden. Der Mann war gegen 17.40 Uhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs und wollte eine Ausfahrt des Kreisels überqueren. Eine 57-jährige Autofahrerin aus Visselhövede hatte offenbar nicht mit dem Radler gerechnet, als sie den Kreisverkehr mit ihrem Nissan verlassen wollte. Bei dem Zusammenstoß kam der Mann zu Fall. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden war jedoch gering.

Unfallflucht in der Burgstraße

Rotenburg. Eine 57-jährige Autofahrerin steht im Verdacht am Mittwochvormittag in der Burgstraße eine Verkehrsunfallflucht begangen zu haben. Beim Wechsel des Fahrtstreifens sei es zu einer Kollision mit dem Rover einer 50-jährigen Autofahrerin gekommen. Die vermeintliche Unfallverursacherin fuhr weiter. Über das abgelesene Autokennzeichen ermittelte die Polizei die Fahrerin. Sie räumte ein, zur Unfallzeit in der Burgstraße unterwegs gewesen zu sein - eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug habe sie jedoch nicht bemerkt. An ihrem Wagen sicherte die Polizei leichte Unfallspuren und leitete ein Verfahren wegen Unfallflucht ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell