Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

24.01.2019 – 10:00

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Enkeltrick funktioniert nicht ++ 25-jährige Frau bei Unfall verletzt ++ Unbekannte stehlen Gullydeckel ++ Vandalismus auf öffentlicher Toilette ++ Unfallflucht unter Radfahrern ++

Rotenburg (ots)

Enkeltrick funktioniert nicht

Tarmstedt. Am Dienstagvormittag haben unbekannte Betrüger versucht an das Geld eines 63-jährigen Tarmstedters zu kommen. Eine unbekannte Frau hatten ihn gegen 11 Uhr angerufen und sich als Verwandte ausgegeben. Sie wolle sich eine Wohnung kaufen und müsse unbedingt 45.000 Euro anzahlen. Die Frau sei in einer finanziellen Notlage. Wenn sie das Geld nicht aufbringen könne, würde ihr die Immobilie entgehen. Der Angerufene ließ sich nicht täuschen und beendete das Gespräch.

25-jährige Frau bei Unfall verletzt

Rotenburg. Am Mittwochmittag ist eine 25-jährige Autofahrerin aus der Samtgemeinde Zeven auf der Bundesstraße 71 kurz hinter der Lent-Kaserne verunglückt. Die junge Frau war gegen 13 Uhr in Richtung Mulmshorn unterwegs, als sie aus unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Ford verlor. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte im Seitenraum gegen einen Baum. Mit leichten Verletzungen wurde sie in das Rotenburger Diakonieklinikum eingeliefert. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Unbekannte stehlen Gullydeckel

Rotenburg. Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch im Stadtgebiet mindestens zwei eckige Gullydeckel gestohlen. In der Fuhrenstraße und in der Saturnstraße hoben sie die eckigen Abflussabdeckungen aus dem Schacht und nahmen sie mit. Was die Unbekannten damit vorhaben, ist noch unklar.

Vandalismus auf öffentlicher Toilette

Bremervörde. Unbekannte haben von Dienstag auf Mittwoch in der öffentlichen Toilette am Rathausmarkt ärgerlichen Schaden angerichtet. Sie verschmorten die Lampen, brannten Papierrollen ab, demolierten einen Mülleimer und brachen den automatischen Türschließer ab. Die Stadt schätzt den Schaden auf mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Vandalen bitte unter Telefon 04761/99450.

Autobahnpolizei stoppt Autofahrer unter Kokaineinwirkung und ohne Führerschein

Sittensen/A1. Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am Mittwochvormittag einen 27-jährigen Autofahrer aus Delmenhorst auf der Hansalinie A1 bei Sittensen aus dem Verkehr gezogen. Bei einer Verkehrskontrolle zeigte sich, dass der Bulgare vor Fahrtantritt Kokain konsumiert haben dürfte. Um das zu überprüfen, musste er eine Blutprobe abgeben. Bei der Kontrolle gab der 27-Jährige zunächst falsche Personalien an. Anhand seiner Fingerabdrücke konnte seine Identität geklärt werden. Der Grund für die falschen Angaben zeigte sich schnell. Der Bulgare war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde eine Kaution von fünfhundert Euro zur Sicherung des Verfahrens angeordnet.

Unfallflucht unter Radfahrern

Rotenburg. Auf dem Verbindungsweg zwischen der Ahe und den Schulen in der Gerberstraße ist es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern gekommen. Gegen 13 Uhr stieß ein 12-jähriger Rotenburger in Höhe der Holzbrücke mit einem noch unbekannten Radler zusammen. Der Junge kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Der andere Radfahrer setzte seine Fahrt fort. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Flüchtigen bitte unter Telefon 04261/9470 an die Rotenburger Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg