Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

17.01.2019 – 11:38

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Rinteln-Niederländer mit 40-Tonner ohne Führerschein

Nienburg (ots)

(BER)Am Mittwochvormittag, 16.01.2019, in der Zeit zwischen 09.00 Uhr und 13.00 Uhr, führten speziell ausgebildete Polizeibeamtinnen und -beamte der Polizeiinspektion (PI) Nienburg/Schaumburg eine sogenannte Schwerlastkontrolle in Steinbergen durch. Aufgrund der Nähe zur BAB 2 sowie der stark befahrenen Bundesstraßen B 238 und B 83 wird hier häufiger auch der überörtlichen Schwerlastverkehr überprüft. Neben einer Reihe von Verstößen gegen die Lenk - und Ruhezeiten sowie einiger kleineren Bemängelungen bei Ladung und Ausrüstung, ging dem Team ein niederländischer Kraftfahrer ins Netz, der seit August 2018 ohne eine gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Dem Niederländer war im Sommer des letzten Jahres die Fahrerlaubnis aufgrund von Trunkenheit in Verbindung mit einem Verkehrsunfall von einem deutschen Gericht entzogen worden. Die Ermittlungen bis zu den holländischen Behörden bestätigten den Anfangsverdacht der einschreitenden Beamtin, die sich auf ihr "Bauchgefühl" verlassen konnte. Der Fahrer hatte ihr gegenüber ausweichende Antworten gegeben. Nach einer einbehaltenen Sicherheitsleistung von 2 700 EUR durfte der 40 - Tonner Sattelzug mit einem aus den Niederlanden angereisten Ersatzfahrer weiterfahren.

Rückfragen bitte an:

Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell